Kinotipp

"Obsessed"

Sängerin Beyoncé Knowles in einem unterhaltsamen Thriller über ein Thema unserer Zeit: Stalking

Obsessed - Beyoncé Knowles

Obsessed - Beyoncé Knowles

Story

Nach einem harmlosen Büroflirt wirft sich Sekretärin Lisa () immer dreister an den Hals ihres verheirateten Chefs Derek (). Als der sie abblitzen lässt, macht die Verschmähte dem Familienvater mit allen erdenklichen Mitteln das Leben zur Hölle. Am Ende muss Dereks Frau Sharon () der Psychopathin Vernunft beibringen.

Beyoncé Knowles und Idris Elba geben in das "Obsessed" ein bedrängtes Ehepaar

Beyoncé Knowles und Idris Elba geben in das "Obsessed" ein bedrängtes Ehepaar

Stars

Alle Achtung! Beyoncé hat nicht nur eine kraftvolle Stimme, sie kann auch kräftig zulangen. Auch schauspielerisch hinterlässt die Sängerin einen durchaus positiven Eindruck.

"Heroes"-Darstellerin Larter dagegen kann nicht wirklich überzeugen. Sie scheint das Potential ihrer Figur nicht ausschöpfen zu können und verfällt voll und ganz in die Rolle der Psychopathin - leider ohne Zwischentöne und Facetten.

Fazit

"Eine verhängnisvolle Affäre" - recht unterhaltsam, aber hart am Rande des Trashs.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche