Kinotipp

"Abbitte"

Zeit der großen Gefühle: Upper-Class-Tochter Keira Knightley verliebt sich unsterblich in einen nicht standesgemäßen jungen Mann

Keira Knightley in "Abbitte"

Keira Knightley in "Abbitte"

Story

Seit ihrer Kindheit schmachten sich Cecilia Tallis () und Robbie Turner () aus der Ferne an. Eine Liebe, die im Großbritannien der Dreißigerjahre wenig Zukunft hat. Denn Cecilia kann sich als Tochter des Hauses unmöglich auf eine Romanze mit dem attraktiven Sohn der Haushälterin einlassen.

Nun treffen sich die beiden inzwischen erwachsenen Königskinder wieder - und reißen damit gleich mehrere Menschen ins Unglück. Robbie hat nämlich eine weitere Verehrerin: Cecilias 13-jährige Schwester Briony (). Mit Argwohn beobachtet der eifersüchtige Teenager das Paar und überrascht die beiden schließlich beim wilden Liebesspiel in der Bibliothek. Tief verletzt sinnt sie auf Rache. Als in derselben Nacht Brionys gleichaltrige Cousine von einem Unbekannten missbraucht wird, beschuldigt die Verschmähte den unschuldigen Robbie.

Kinoplakat zu "Abbitte"

Kinoplakat zu "Abbitte"

Stars

Wenn eine Badekappe jemals sexy war, dann auf Keira Knightleys Kopf und in diesem Film. Als Krönung ihres lässigen Auftritts springt der gefragte Star mit brennender Luxuszigarette in einen See. Cool!

Fazit

Mit "Stolz und Vorurteil" zeigte Nachwuchsregisseur , wie spannend eine Jane-Austen-Verfilmung sein kann. Jetzt legt er mit der Umsetzung des gleichnamigen Romans von Ian McEwan nach: fantastische Bilder, Liebe satt und ein zu Tränen rührender Soundtrack. Der ultimative Taschentuchfilm dieses Herbstes!

Star-News der Woche