John Malkovich
© Getty Images John Malkovich

John Malkovich Als Serienmörder in Hamburg

Mitte Mai kommt John Malkovich mit einem Theaterstück in die Hansestadt. In "The Infernal Comedy - Confessions of a serial killer" spielt er den Frauenmörder Jack Unterweger

Theater statt Kamera: Hollywood-Legende John Malkovich kommt mit "The Infernal Comedy - Confessions of a Serial Killer" ins Hamburger Schauspielhaus. Das Stück wird am 16. Mai vorgestellt. Der 56-Jährige spielt in einer musikalischen Theateradaption den österreichischen Psychopaten Jack Unterweger, der Anfang der 90er Jahre insgesamt elf Frauen umgebracht hatte. "Der österreichische Frauenmörder, der nach seiner Verurteilung zu einer lebenslangen Haftstrafe wegen vielfachen Mordes 1994 Selbstmord beging, gibt hier in der Unterwelt Zeugnis von seinem Verbrecherleben. Melodramatisch legt sich Instrumentalmusik von Gluck und Boccherini unter die Sprache des Protagonisten." - so beschreibt es das Schauspielhaus in seinem Spielplan.

Zum Musiktheater gehören auch Barockorchester und zwei Soprane sowie Musik von Vivaldi, Haydn, Mozart, Beethoven, Gluck, Boccherini und Weber. Die Veranstaltung findet im Rahmen der "Elbphilharmonie Konzerte" statt. John Malkovich, der in dem Stück auch Regie führt, wurde bereits vorab für seine brillante schauspielerische Leistung gelobt.

Mehr Infos: theinfernalcomedy.org

aze