Jimmy Kimmel

Er moderiert die Emmys

Die Oscars sind es nicht, aber immerhin die Emmys: Late-Night-Experte Jimmy Kimmel darf mal wieder eine Awardshow moderieren

Eine nicht ganz unerwartete Ehre wird US-Talker zuteil: Der 48-Jährige wird im September nach vier Jahren wieder die "" moderieren, den wichtigsten TV-Preis der Welt. Das hat am Montag (7. März) Sender ABC bekanntgegeben.

Kimmel konzentriert sich nur auf den Award

Die Talkgröße selbst zeigte sich mal wieder zu Scherzen aufgelegt. "Ich freue mich, die Emmys wieder zu moderieren", ließ sich Kimmel zitieren. "Ich habe das Gefühl, ich werde großartig sein." Einem Tweet nach zu urteilen, will er sich in nächster Zeit komplett auf das Event konzentrieren: "Ich bin Gastgeber bei den Emmys am 18. September. Bis dahin, habt einen guten Sommer", scherzte er auf dem Kurznachrichtendienst.

Fernsehsender wechseln sich ab

Preisverleihung

Emmy Awards 2015

Auf etwas ungewöhnliche Art kommt Jon Hamm auf die Bühne, um seine Auszeichnung als "Outstanding Lead Actor in a Drama Series" für seine Rolle in "Mad Men" von Tina Fey entgegenzunehmen.
Diese Trophäe hat sich der Schauspieler redlich verdient.
Ricky Gervais
Peter Facinelli und Jamie Alexander

33

Jimmy Kimmel hatte bereits 2012 die "Emmy"-Verleihung, die US-"Fernsehoscars", moderiert. Damals wie in diesem Jahr richtet ABC die Preisverleihung aus. Der Sender teilt sich die Aufgabe turnusmäßig mit den Konkurrenten NBC, CBS und Fox. Jeder der Kanäle stellt seine eigenen Moderatoren - in den vergangenen Jahren waren es für Fox, und für NBC und "How I Met Your Mother"-Star Neil Patrick Harris 2013 für CBS.

Star-News der Woche