James Cameron
© Getty Images James Cameron

James Cameron Er plant schon "Avatar 2"

"Avatar - Aufbruch nach Pandora" ist ein Hit an den Kinokassen. Da war es nur einer Frage der Zeit, bis James Cameron seine Pläne für eine Fortsetzung des Science-Fiction-Abenteuers veröffentlicht

Das 3D-Spektakel "Avatar - Aufbruch nach Pandora" begeistert die Kinobesucher weltweit. Jetzt hat Regisseur James Cameron bestätigt, was vielen da nur folgerichtig erschien: Die Fortsetzung wird kommen.

"Avatar" hat nach Brancheneinschätzungen das Potenzial, Camerons Super-Blockbuster "Titanic" als erfolgreichster Film aller Zeiten zu überholen und die Marke von 1,8 Milliarden Dollar Einspielergebnis zu sprengen. In der aktuellen Ausgabe der "Entertainment Weekly" erklärte der Regisseur nun, dass er schon während der Produktion von "Avatar" einen zweiten Teil geplant hat.

Außerdem hofft der 55-Jährige, möglicherweise eine Trilogie aus der Geschichte über die menschenähnlichen Na'vis auf dem fantastischen Planeten Pandora zu machen: "Ich hatte von Anfang an eine Idee für die Handlung im Sinn. Es gibt sogar Szenen in 'Avatar', die ich drin gelassen habe, weil sie an die Fortsetzung heranführen", so Cameron.

Auch aus rein ökonomischen Gründen sei es nur logisch, die mit viel Aufwand kreierten Computergrafiken noch ein oder zwei Mal zu benutzen. Hauptdarsteller Sam Worthington hat sich auch schon bereit erklärt, wieder in die Rolle des Jake Sully zu schlüpfen. Was den Inhalt von "Avatar 2" betrifft, hält sich James Cameron noch bedeckt. Doch mit Filmen wie "Alien" und "Terminator" hat der Regisseur bereits gezeigt, dass er sehr wohl ein Händchen für Fortsetzungen hat.

ckö