Meira Durand - Lola
© 2009 Constantin Film Verleih GmbH Meira Durand - Lola

Hier kommt Lola Groovy: Musik, Multikulti, Hamburg

Der 9-jährigen Lola aus Hamburg passieren mit ihrer Vorliebe für brasilianische Musik, Monsterkaugummis und ihrer Frosch-Phobie ulkige Dinge - dabei ist sie doch nur auf der Suche nach einer besten Freundin. Nachts ist sie die Sängerin Jacky Jones - in ihren Träumen

Machen Lola die Suche nach einer besten Freundin nicht leicht: Flos Mama Penelope (Nora Tschirner), Lolas "Papai" (Fernando Spengler) und Lolas Hippie-Oma Aurelia (Margarita Broich)
© 2009 Constantin Film Verleih GmbHMachen Lola die Suche nach einer besten Freundin nicht leicht: Flos Mama Penelope (Nora Tschirner), Lolas "Papai" (Fernando Spengler) und Lolas Hippie-Oma Aurelia (Margarita Broich)

Story:
Lola (Meira Durand) hat einen brasilianischen Vater (Fernando Spengler), eine Mutter (Julia Jentsch), die nach Pippi Langstrumpf "Viktualia" genannt wurde und eine zweijährige Tante. Wenn sie sich nachts in die berühmte Sängerin Jacky Jones verwandelt, wird sie von Millionen Fans gefeiert.

Was Lola aber in ihrem realen Leben nach dem Umzug nach Hamburg nicht hat, ist eine beste Freundin - und die wünscht sie sich am allermeisten. Doch in Lolas Schule gibt es nur diese widerspenstige Flo. Die verwöhnte Annalisa besucht Lola in dem Moment als ihr Vater splitterfasernackt durch die Wohnung stürmt, und auch die alternative Buchhändlerinnen-Oma (Margarita Broich) trägt nicht dazu bei, mögliche Freundinnen-Kandidatinnen zu gewinnen. Verständiger Ruhepol ist Mama Vicky (Julia Jentsch), doch als Krankenschwester im Schichtdienst oft nicht zuhause. In Ihrem Versteck, dem Superweltallexpressraumschiff heckt Lola dann die Idee aus, ihren Herzenswunsch nach einer besten Freundin per Luftballon in den Himmel zu schicken - und das Schicksal nimmt seinen Lauf.

Lolas Mama Vicky Veloso (Julia Jentsch) ist als versierte Krankenschwester neben ihrem temperamentvollen Mann der Ruhepol der Familie.
© 2009 Constantin Film Verleih GmbHLolas Mama Vicky Veloso (Julia Jentsch) ist als versierte Krankenschwester neben ihrem temperamentvollen Mann der Ruhepol der Familie.

Star-Feature:
Für die Buchautorin Isabel Abedi war die vielfach preisgekrönte Schauspielerin Julia Jentsch die Traumbesetzung der Mutterrolle. Beim langwierigen Casting der beiden neunjährigen Mädchen, die Spielen, Singen und Tanzen können mussten, entschied man sich für die gleich zu Anfang gecasteten Mädchen Meira Durand und Felina Czycykowski, die nach langen Anlaufschwierigkeiten im Film beste Freundinnen werden. Beides Mädchentypen, die trotz inhaltlicher Parallelen zu Hannah Montana, so gar nicht musicalmäßig aufgemotzt wurden und ganz normale Mädels sind, mit denen sich sicher viele Kinobesucherinnen identifizieren können.

Wer hätte gedacht, dass Flo (Felina Czycykowski) und Lola (Meira Durand) nochmal so gute Freundinnen werden?
© © 2009 Constantin Film Verleih GmbHWer hätte gedacht, dass Flo (Felina Czycykowski) und Lola (Meira Durand) nochmal so gute Freundinnen werden?

Großartig sind die Szenen im Restaurant "Der Perle des Südens", das der agile "Papai" Simba-Darsteller Fernando Spengler und der coole Opa Axel Prahl aufmachen. Und weil Buchautorin Isabel Abedi immer mehr Spaß an der filmischen Entwicklung ihrer Figuren entwickelte, durfte sie mit ihrer Familie als Statistin bei der Restauranteröffnung mitspielen.

Mehr als ein Abklatsch amerikanischer Musicals: Lola beim Schulfest.
© © 2009 Constantin Film Verleih GmbHMehr als ein Abklatsch amerikanischer Musicals: Lola beim Schulfest.

Fazit: Das Dreamteam Uschi Reich (Produzentin) und Franziska Buch (Regisseurin) hat nach erfolgreichen Kästner-Verfilmungen nun die Lola-Buchreihe in Angriff genommen. Die Bücher, die in Deutschland über eine Million Mal verkauft wurden und bereits in 13 Sprachen übersetzt wurden, sind genau der Stoff für Kinderunterhaltung, der zeigt, dass das Leben ein Abenteuer sein kann, auch mal hart und schmerzhaft, aber dass man es meistern kann.

"Hier kommt Lola" ist kurzgesagt ein Film, der nicht nur neunjährigen Mädchen Spaß machen wird, sondern für den auch die Brüder und Eltern gerne mit ins Kino kommen werden.

Stefanie Behrens

Einfach herrlich: Lolas Opa Felix Jungherz (Axel Prahl) im Restaurant "Perle des Südens" im Hamburger Portugiesenviertel.
© 2009 Constantin Film Verleih GmbHEinfach herrlich: Lolas Opa Felix Jungherz (Axel Prahl) im Restaurant "Perle des Südens" im Hamburger Portugiesenviertel.