Henning Baum

Drehstart für seinen neuen Thriller

In München haben die Dreharbeiten zu "Der Staatsfeind" begonnen. In dem Sat.1-Zweiteiler gerät Henning Baum unter Terrorverdacht.

Ungewohnte Rolle: Henning Baum wird in "Der Staatsfeind" zum Gejagten

Ungewohnte Rolle: Henning Baum wird in "Der Staatsfeind" zum Gejagten

Berühmt wurde (45) als "Der letzte Bulle", jetzt wird er zum Gejagten: In München haben die Dreharbeiten für den TV-Zweiteiler "Der Staatsfeind" begonnen, wie Sat.1 der Nachrichtenagentur spot on news mitteilte. In dem Thriller spielt der TV-Star einen Polizisten, der plötzlich zum meistgesuchten Verbrecher Deutschlands wird. Noch bis Ende November wird in der bayerischen Hauptstadt gedreht. Der Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest.

"Der Staatsfeind" handelt vom rechtschaffenen Polizisten Robert Anger, gespielt von Baum, dessen Kollege bei einem Routine-Einsatz erschossen wird. Anger wird nicht nur der Tat beschuldigt, sondern gerät sogar unter Terrorverdacht. Während die ganze Nation ihn als Staatsfeind jagt, versucht er seine Unschuld zu beweisen - bis sogar seine Familie in Gefahr gerät. Regie führt Felix Herzogenrath (42, "Gefangen im Paradis"). Neben Baum werden , und in dem Thriller zu sehen sein. "Ich spiele zwar einen Polizisten, aber ich bin vor allem der Gejagte. Das ist eine neue Herausforderung für mich, auf die ich mich freue", schwärmt Baum über seine neue Rolle.

Trennung von seiner Ehefrau

Zuletzt sorgte der Schauspieler vor allem mit seinem Privatleben für Schlagzeilen. Erst vor Kurzem gab der 44-Jährige die Trennung von seiner langjährigen Ehefrau Corinna (50) bekannt. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder. "Die Trennung von meiner Frau liegt inzwischen fast zwei Jahre zurück", erklärte Baum der "Bild"-Zeitung. Mit seiner neuen Lebensgefährtin hat der Schauspieler bereits weiteren Nachwuchs. Im Herbst 2016 kam die gemeinsame Tochter zur Welt.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche