Hugh Grant, Sarah Jessica Parker
© Sony Pictures Hugh Grant, Sarah Jessica Parker

Haben Sie das von den Morgans gehört? Großstädter in der Wildnis

Sarah Jessica Parker und Hugh Grant stehen als New Yorker Ehepaar in "Haben Sie das von den Morgans gehört?" vor jeder Menge Probleme: Ihre Ehe ist zerrüttet und als Zeugen eines Mordes müssen sie auch noch in der Wildnis Wyomings untertauchen - gemeinsam ...

Story:

Das einst so perfekte Leben von Paul und Meryl Morgan (Hugh Grant und Sarah Jessica Parker) liegt in Scherben: Meryl wurde von ihrem Mann betrogen - und die erfolgreiche Immobilienmaklerin kann ihm einfach nicht verzeihen. Doch dann wird das Paar Zeuge eines Mordes und gerät selbst ins Visier eines Auftragskillers.

Das Zeugenschutzprogramm ist die einzige Möglichkeit, das Leben der beiden zu retten: Die Morgans müssen Hals über Kopf den Glanz Manhattans hinter sich lassen und stranden in einem kleinen Ort mitten in der Wildnis Wyomings. Statt Blackberry und Business Lunch gibt es nun Bärenabwehrspray und Rodeo. Doch während die Stadtpflanzen zunächst ernsthaft befürchten, in der ländlichen Idylle einzugehen, schlägt die verloren geglaubte Liebe zwischen Meryl und Paul Morgan neue Triebe ...

Die Tücken der Wildnis: Paul Morgan (Hugh Grant) will nicht als Bärenfutter enden.
© Sony PicturesDie Tücken der Wildnis: Paul Morgan (Hugh Grant) will nicht als Bärenfutter enden.

Star-Feature:

Sarah Jessica Parker ist die Rolle der Meryl Morgan in "Hand Sie das von den Morgans gehört?" förmlich auf den Leib geschneidert - ist die chic und erfolgsverwöhnt durchs Leben stöckelnde Immobilienmaklerin doch das perfekte Pendant zu Sarah Jessicas Paradefigur der Carrie Bradshaw aus "Sex and the City".

Meryl Morgan wandelt sich von der Manhattan-Lady zum Cowgirl.
© Sony PicturesMeryl Morgan wandelt sich von der Manhattan-Lady zum Cowgirl.

Entsprechend souverän spielt sich die 44-Jährige durch die 103 turbulenten Filmminuten, unterhält die Zuschauer mit ihrem typischen Mix aus Niedlichkeit, Sexappeal und Situationskomik. Als Meryl Morgan ist sie hin und hergerissen zwischen ihrem Wunsch, mit Paul eine Familie zu gründen und ihn als Strafe für seine Untreue den Bären in den Rocky Mountains zum Fraß vorzuwerfen.

Hugh Grant brilliert als reumütiger Ehemann, der unbedingt das Vertrauen und die Liebe seiner gekränkten Frau zurückgewinnen möchte: Er balzt und bettelt, versucht bei Meryls täglicher Joggingtour durch die Felder mit ihr Schritt zu halten und lädt sie sogar zu einem Abendessen ins einzige Diner des Ortes ein - wo es zu wenig Romantik, dafür aber fast zu einer Schlägerei kommt. Doch ob Paul und Meryl am Ende wieder zusammenkommen oder nicht: Seine Fans dürfte der liebeskomödienversierte Hugh ("Notting Hill", "Tatsächlich ... Liebe") mit seiner trocken-charmanten Art ganz sicher einmal mehr um den Finger wickeln.

Meryl und Paul entdecken während ihres unfreiwilligen Abenteuerurlaubs ungeahnte Talente.
© Sony PicturesMeryl und Paul entdecken während ihres unfreiwilligen Abenteuerurlaubs ungeahnte Talente.

Wirklich überraschend ist, wie hervorragend das Zusammenspiel zwischen den beiden starken Charakteren Hugh Grant und Sarah Jessica Parker funktioniert. Die beiden liefern sich einen wirklich unterhaltsamen Verbalkrieg voller Wortwitz und Ironie, geben das Paar am Abgrund seiner Ehe glaubwürdig aber immer auch mit einem Augenzwinkern. Es ist vor allem diese erstaunliche Chemie, die "Haben Sie das von den Morgans gehört?" sein Tempo und seine Spannung verleiht - denn der Plot dieser typischen US-Liebeskomödie stellt sich doch rasch als ziemlich vorhersehbar heraus.

Fazit:

Wenig überraschend, aber dennoch überraschend gut, so lautet das Fazit zu "Haben Sie das von den Morgans gehört?". Der Plot bekommt zwar durch den anfänglichen Mord und die folgende Aufnahme der Morgans ins Zeugenschutzprogramm einen für eine Liebeskomödie ungewöhnlichen Drive, die Handlung wird in ihrem weiteren Verlauf allerdings doch schnell vorhersehbar. Dennoch: Sarah Jessica Parker und Hugh Grant machen als Duo einfach Spaß und den Film zu einem wirklich lustigen Kinohighlight.

Gesa Schwanke