Germany's Next Topmodel
© ProSieben/Ralf Juergens Germany's Next Topmodel

Germany's Next Topmodel Algen machen schön

Nixen-Parade: Für "Germany's Next Topmodel" inszenierte Fotograf Michel Comte ein Shooting mit Gänsehautgarantie

Bikini war gestern

- beim aktuellen Shooting für "Germany's next Topmodel" in Kalifornien galt der Dresscode "Alge": Grün, glitschig, nass. Und damit das alles auch so blieb, wurden Heidi Klums Kandidatinnen immer wieder mit kaltem Wasser besprüht. Falls sie nicht schon lasziv bibbernd im Meer lagen.

Anlaufschwierigkeiten gab es zwar, aber eines der Mädchen verbreitete die passende Parole: "Pfeif drauf, dass du nichts anhast!" Die Idee für die Inszenierung der kleinen Meerjungfrauen hatte Michel Comte, 55.

Der Schweizer Starfotograf lichtete bereits die attraktivsten Frauen der Welt ab - Gisele Bündchen, Naomi Campbell, Cindy Crawford. Und natürlich Heidi Klum, 36, die ihn jetzt in ihre Castingshow einlud.

Gewohnt kritisch beobachtete sie, wie sich ihre Mädels beim Shooting anstellten, wer besonders professionell mit Gänsehaut und Glibber umging. Denn wie immer musste sie mit ihren Jury-Kollegen am Ende des Tages entscheiden, wer bei "Germany's Next Topmodel" eine Runde weiterkommt (zu sehen am 22. April auf ProSieben).

Stefanie Böhm