Eclipse - Biss zum Abendrot

Um Mitternacht kommt der Rekord

Der nächtliche Start passte nicht nur gut zur Vampirromanze "Eclipse - Biss zum Abendrot". Er ist auch äußerst erfolgreich: Vor rund 4000 US-Kinos warteten Mittwoch Nacht hibbelige Teenies darauf, Edward, Bella und Jacob wieder lieben und leiden zu sehen

Müssen die Teenies nachts nicht im Bett sein? Offenbar durfte das Zielpublikum der "Twilight"-Reihe um unglücklich verliebte Menschen, Vampire und Werwölfe in der Ferienzeit länger wach bleiben. Denn die mitternächtlichen Erstscreenings von "Eclipse - Biss zum Abendrot" mit den Stars , und versorgten die Filmfirma Summit Entertainment in den USA mit Erlösen, die das Blut der Investoren zum Köcheln bringen dürften. In rund 4000 Kinos lief die Verfilmung des dritten "Twilight"-Teils und spielte dabei nach Informationen des Branchenmagazins "Variety" mehr als 30 Millionen Dollar ein.

Twilight - Eclipse

Medienrummel um "Eclipse"

"Twilight"-Neuzugang Xavier Samuel wird von den Antwerpener Fans mit offenen Armen empfangen.
Ashley Greene hat mit ihrem hochgeschlossenen, langärmeligen Kleid die Hitze wohl etwas unterschätzt.
Xavier Samuel und Ashley Greene geben in der belgischen Sommersonne ein schönes Pärchen ab.
Mit Bodyguards und Assistenten macht sich Kristen Stewart auf den Weg ins New Yorker Crosby Street Hotel.

57

In einigen Kinos war dem nächtlichen Ereignis schon die Vorführung der beiden ersten Filme der Saga - "Twilight" und "New Moon" - vorangegangen. "New Moon - Biss zur Mittagsstunde" hatte in seiner Startnacht im Herbst 2009 nach "Variety"-Informationen 26,2 Millionen Dollar (knapp 21 Millionen Euro) in die Kassen gespült.

In Deutschland kommt der von seinen Fans sehnlich erwartete Film am 15. Juli in die Kinos. Einige europäische Länder haben einen späteren Filmstart, um Konflikte mit der Fußball-Weltmeisterschaft zu vermeiden.

cfu

"Eclipse"-Stars auf dem roten Teppich

Mehr zum Thema

Star-News der Woche