Dschungelcamp
© Getty Dschungelcamp

"Dschungelcamp" Ab in die Baumschule

Minipromis für Maxispaß - mit diesem Konzept zieht RTL in eine neue, dritte Runde seines "Dschungelcamps". Und zwischen Kakerlaken und Krokodilen reift die Erkenntnis, dass andere Menschen auch Unterhaltung sein können, wenn sie sich im Schlamm suhlen

Was uns an unseren Lieblingen aus Hollywood so reizt ist klar: schöne Kleider, süße Babys, rote Teppiche, spannende Filmprojekte, Reisen rund um die Welt und dazu noch das schön sonnige Klima Kaliforniens - ein Traumleben eben, das die Herrschaften da führen. Nicht ohne dunkle Momente, schon klar, das rufen uns die regelmäßigen Absturzkandidaten von Showwolke Sieben schon ins Gedächtnis. Doch der schöne Schein überstrahlt vieles. Das haben wir uns verdient.

Doch ganz im Sinne von Licht und Schatten, Gut und Böse und kosmischem Gleichgewicht muss es natürlich auch etwas gegeben, das genau anders herum funktioniert. Stars auf Ohne-Makeup-Fotos. Clubkreuzfahrten auf dem Bodensee. Und das so genannte "Dschungelcamp" unter dem offiziellen Titel "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". In Deutschland ist für diese Rettungsaktion RTL zuständig, der Sender für Realität in Xtralarge. Dort sammelt man also zehn "Promis", steckt sie in Tropenhüte, Schneckenschleim und den australischen Busch, schürt Ekel, weckt Mitleid (wahlweise von Menschenfreunden oder Tierschützern) und hofft auf dicke Quoten. 16 Tage dauert der Spuk, der am 11. Januar 2008 um 22.15 Uhr beginnt. Am 26. Januar setzen die Modderatoren Sonja Kraus und Dirk Bach dem König der Narren dann nach einer Telefonabstimmung die Krone auf.

Moderatoren ohne Angst vor Untiefen: Sonja Zietlow, Dirk Bach
© GettyModeratoren ohne Angst vor Untiefen: Sonja Zietlow, Dirk Bach

Unterhalten werden wir von
- Ex-"Bros'sis"-Sänger Ross Anthony,
- Ex-Nationaltorhüter Eike Immel,
- Ex-Pornodarstellerin Michaela Schaffrath/ Gina Wilde,
- Ex-Fast-RTL-Superstar Lisa Bund,
- Ex-Scherzkeks Björn-Hergen Schimpf,
- Ex-"Let's Dance"-Tanzpartnerin Isabel Edvardsson,
- Ex-Schlagerstar Bata Illic sowie
- Ex-Ehefrau und Designerin Barbara Herzsprung
- Ex-Hiphophero DJ Tomekk und
- Ex-Sesamstraßenkrümel Julia Biedermann.


Zehn Mal Karrierestillstand, einzutauschen gegen zehn Millionen Zuschauer für RTL sowie eine fünfstellige Gage für die Kandidaten. Und die Zuschauer? Bekommen genau in dem Moment, in dem die nationale Stimmung nicht mehr so locker und euphorisch ist wie noch 2007, als gerade der Winter grau und die Riester-Rente unsicher ist, die Gewissheit: Anderen geht's noch schlechter. Wir machen uns die Welt wie sie uns aufmuntert.

Munter drauflos sinnieren könnte man ab Ende Januar auch über Nachfolgeformate, wenn die Quote denn stimmt. Ein paar Vorschläge: Lisa Bund heiratet DJ Tomekk, bekommt zwei Kinder, rasiert sich die Haare ab und widmet ihre Zeit fürderhin Nervenzusammenbrüchen und Partys. Julia Biedermann verschwindet - verlobt mit Kid Rock - auf einer Yacht in St. Tropez. Björn-Hergen Schimpf verdingt sich als Streikbrecher in Hollywood und inszeniert die Oscar-Show einfach selbst - benennt die goldige Statue aber in "Karlchen" um. Ross Anthony und Dirk Bach starten eine gemeinsame Modelinie. Und statt zur Tour de France lädt der Hauptsponsor des Buschspektakels, die Deutsche Telekom, die ganze glücklich vermarktete Familie zum jährlichen Sommerradeln in Mecklenburg-Vorpommern ein.