Dschungelcamp 2017

Dieser Promi fliegt als Erstes

Die heiße Phase australischen Busch beginnt: Ab Donnerstag muss jeden Tag ein Promi das Camp verlassen. GALA macht den Check, welcher Kandidat als Erstes gehen muss

Camp-Kandidaten

Camp-Kandidaten

Im Dschungel ist alles möglich

In der Geschichte des "RTL"-Dschungelcamps gab es schon so manche Überraschung. Erinnern Sie sich noch an ? Die Komikerin nahm 2014 an der achten Staffel von "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" teil und fiel vor allem damit auf, dass sie absolut nichts tat. Ihr Plan: Aufgrund von akuter Anödung der Zuschauer möglichst nicht wahrgenommen und so schnell wie möglich rausgewählt werden. Denn auf die Promis wartet nach ihrer Zeit im Busch ein Leben im reinsten Luxus.

Pustekuchen! Der Plan ging nicht auf: Die Schauspielerin belegte Platz vier in der Show, hinter Entertainment-Riesen wie , und Camp-Papa .

Manch einer hat sich hochgeschlafen

Oder denken Sie an . Der sagt Ihnen nichts? Ein paar Stichworte zur Einordnung: Model, Erotikdarsteller und Kandidat bei "Die Bachelorette". Das qualifizierte ihn 2015 für eine Pritsche im australischen Busch. Leider verließ der Super-Macho eben diese kaum noch und machte sich als Urwald-Schlafmütze einen Namen. Doch statt dafür abgestraft zu werden, schaffte es der gut gebaute Italiener sogar auf den fünften Platz.

Doof, aber lustig

Hobby-Philosoph David Ortega hingegen flog 2016 als Erster raus - und das, obwohl er in der zehnten Staffel mit seinen geistigen Ergüssen für viel Erheiterung beim Publikum sorgte. (Er sorgte für legendäre Sprüche wie: "Die Veganer, das ist ein Volk, die sind voll intelligent" oder "Wofür ist Milch da? Für Cornflakes!")

Nur zwei Tage später folgte ihm Pöbel-Promi Ricky Harris. Zwei Entertainer, die die Show früh verlassen mussten.

Im Dschungel ist alles möglich. Nicht nur, dass absolute No-Name Prominente die Chance haben sich zu profilieren, sondern auch, dass absolute Hoffnungsträger die Gunst der Zuschauer verspielen. So wurde Sophia Wollersheim vergangenes Jahr Dschungel-Prinzessin und Mola Adebisi entpuppte sich 2015 als Super-Memme.

Dschungelcamp

Das wurde aus den ehemaligen Dschungel-Stars

Kaum zu glauben: Walter hat sich mal als Bundespräsident beworben.
Frischer als jemals zuvor zeigt sich Walter Freiwald seit seinem Dschungel-Aus. Das kann aber auch daran liegen, dass es 2015 endlich wieder bergauf bei ihm geht. Im März laden Joko und Klaas ihn zu ihrem "Circus HalliGalli" ein, im Mai gehört er zu den Gästen von Gottschalks großer TV-Geburtstagsparty und im Oktober darf er dann sogar zum deutschen Comedypreis. Was den Karriere-Aufschwung durchs Camp jetzt noch krönen kann? 2017 möchte Walter erneut als Bundespräsident kandidieren.
Dschungelcamp
Tag 1  Kamelhirn ist nicht gerade die Lieblingsspeise von David Ortega, der zwischen Jenny Elvers und Brigitte Nielsen sitzt.

35

Top-Protagonisten: Kader Loth, Hanka Rackwitz und Markus Majowski

Auch die diesjährige Konstellation der Busch-Truppe lässt einige Überraschungen zu. Thomas "Icke" Häßler, den schon viele vorab als potentiellen Dschungelkönig gehandelt haben, enttäuscht. In den ersten sechs Tagen der Show fand der Fußballweltmeister kaum statt. Stattdessen sind vor allem , , die Top-Protagonisten.

Gina-Lisa Lohfink ist überraschend ruhig

Gina-Lisa

Traurige Enthüllung im Dschungel

18.01.2017

Gina-Lisa Lohfink

Nebendarsteller: Sarah Joelle Jahnel, Florian Wess und Alexander "Honey" Keen. Dazu gehört sicher auch . Von ihr haben sich viele die ein oder andere Enthüllung erhofft oder eine Stellungnahme zu dem spektakulären Gerichtsprozess im Sommer 2016. Doch dem Model droht gewaltiger Ärger, sollte sie die Anschuldigungen, zwei frühere Sexpartner hätten sie vergewaltigt, wiederholen. Dementsprechend hält sich die ehemalige "GNTM"-Kandidatin bedeckt und ist fast ein bisschen langweilig.

Apropos, bedeckt. Viel nackte Haut haben die Frauen der elften Staffel bislang nicht gezeigt - obwohl die Luder-Quote in diesem Jahr besonders hoch ist.

Sie sollten heute NICHT gehen

Doch für den Entertainment-Faktor sind diese sieben Kandidaten wichtig. In ihrem eigenen Interesse sollte das Publikum dafür sorgen, dass keiner von ihnen das Lager schon so früh verlassen muss.

Würde jemand Marc Terenzi vermissen?

Auch wenn er zu den bekanntesten Campern in diesem Jahr gehört, wäre es hingegen um einen nicht schade. Der Ex-Mann von Sarah Connor hat bislang so gar nichts ausgeplaudert: Er spricht weder über seine Ehe mit der Sängerin noch über ihre zahlreichen Nachfolgerinnnen oder die Kinderschar, die der ehemalige Boygroup-Star mittlerweile in die Welt gesetzt hat. Verstehen würde ihn vermutlich sowieso keiner, würde er auspacken.

Dschungelcamp 2017

Die besten Bilder der Teilnehmer

Der König gibt sich die Ehre: Marc Terenzi am Frankfurter Flughafen.
Ankunft der Kandidaten der Show "Ich bin ein Star holt mich hier raus" am Flughafen Frankfurt am Main: Sarah Joelle Jahnel wirkt erleichtert.
Kader Loth nach ihrer Ankunft am Frankfurter Flughafen.
Florian Wess wird am Flughafen von Papa und Onkel herzlichst empfangen.

94

Jens Büchner hat nichts mehr auf Lager

Dann wären da noch Jens Büchner, und Fräulein Menke. Der TV-Auswanderer haut den ein oder anderen Spruch raus und kämpft mit den weiblichen Reizen, die ihm "IBES"-Kolleginnen wie Sarah Joelle oder Gina-Lisa bieten. In den ersten zwei Tagen hat der Familienvater schon einen kompletten Seelenstriptease hingelegt, so dass auch in dieser Hinsicht nicht mehr viel von ihm zu erwarten ist.

Super-Langweiler: Nicole Mieth und Fräulein Menke

Am Mittwoch bekam endlich Soap-Sternchen Nicole Mieth ein wenig Sendezeit. Sie durfte sich mit Hanka Rackwitz in der Dschungelprüfung beweisen. Das Damen-Duo absolvierte die Herausforderung mit Bravour und konnte zwölf Sterne erkämpfen. Doch auch wenn sie noch so hübsch anzusehen ist, ihren Auszug würden wir vor den Bildschirmen wohl kaum bemerken.

Franziska Menke ist als älteste Teilnehmerin in den australischen Urwald gereist. Vorab hatten viele darauf getippt, dass der Neue Deutsche Welle-Star zur Camp-Mutti avanciert. Doch an legendäre Lager-Oberhäupter wie Brigitte Nielsen kommt die 56-Jährige mit ihrer Performance lange nicht ran.

Die logische Schlussfolgerung wäre: die größten Langweiler gehen zuerst. Doch die Geschichte von "Ich bin ein Star, holt mich hier raus": Logik spielt hier keine Rolle und der erste Rausschmiss könnte schon heute Abend (19. Januar) für eine große Überraschung sorgen.


Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

Zehn kuriose Fakten rund um die Show

Mehr zum Thema

Star-News der Woche