Daniel Fehlow

Er ist der GZSZ-Schwerenöter

Seit 20 Jahren spielt Daniel Fehlow bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und ist ein echter Serien-Schwerenöter, denn als "Leon Moreno" wickelt er alle Frauen um den Finger

Daniel Fehlow

Daniel Fehlow

Am 21. Februar 1996, also ziemlich genau vor 20 Jahren, stand zum ersten Mal für "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" vor der . Heute gehört er wohl zu den bekanntesten Serien-Gesichtern Deutschlands. Privat ist der 41-Jährige seit Langem an Schauspielkollegin vergeben, doch als "" hatte er einfach jede.

Dreimal stand er vor dem Altar

Momentan ist "Leon" glücklich in seiner Ehe und kümmert sich liebevoll um seine beiden Kinder. Doch das war nicht immer so. "In 20 Jahren hatte ich mindestens 20 Frauen bei GZSZ", sagt Daniel im Interview mit RTL. Ja, könnte ungefähr hinkommen. Seine erste Bildschirm-Liebe war Kim Scheele (), es folgten unter anderem "Flo Spira" (). "Katja Wettstein" (), "" (), "Sandra Ergün" (Maike von Bremen) und "" (Isabell Horn). Bevor er seine aktuelle Frau "Sophie Lindh" (Lea Marlen Woitack) ehelichte, war der Chef vom "Mauerwerk" außerdem schon zweimal verheiratet: Die Ehe mit "Cora Hinze" (Nina Bott) ging in die Brüche, weil er seine Finger nicht von anderen lassen konnte und seine zweite Gattin "Verena Koch" (Susan Sideropoulos) kam bei einem tragischen Unfall ums Leben.

Rhea Harder + Daniel Fehlow

Rhea Harder + Daniel Fehlow

Nach unzähligen Liebschaften kehrt Ruhe ein

Als Womanizer sieht Daniel seine Rolle allerdings nicht: "Nein, das war natürlich gerade am Anfang, als ich selber noch ein junger Hüpfer und ein bisschen umtrieben war, da hat das natürlich Spaß gemacht und man hat dadurch auch vielleicht mal die ein oder andere Frau kennengelernt und das war schon lustig. Aber mittlerweile ist Leon ja ganz gesetzt und hat seine 2 Kinder oder mehr, ist mehrfach verheiratet, ist ganz ruhig und entspannt geworden. Er führt seinen Laden, seinen Club und schlägt sich eigentlich nur noch mit den Problemen der Kinder rum."

Auf die nächsten 20!

Das GZSZ-Urgestein kann sich gut vorstellen, weitere 20 Jahre in der Daily-Soap mitzuwirken. Voraussetzung sei allerdings, dass die Zuschauer ihn noch immer jeden Tag auf dem Bildschirm sehen wollen. Wenn auch nur das Liebesleben von "Leon" genauso spannend bleibt wie bisher, wird das sicherlich der Fall sein.

Gute Zeiten, schlechte Zeiten

25 Jahre GZSZ: Diese Serienfiguren bleiben uns in Erinnerung

Huch, der hat sich aber verändert: Der ehemalige GZSZ-Star Tim Sander zeigt sich mit dichtem Rauschebart. Wir hätten "Kai Scholl" fast nicht wiedererkannt.
Jule Vogt (Luise von Finckh):  Eine neue Hauptrolle bei GZSZ: Luise von Finckh übernimmt ab dem 11. November 2016 bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" die neue Hauptrolle Jule Vogt und spielt die geheimnisvolle Traumfrau von Tuner (Thomas Drechsel).
Selma Özgül (Rona Özkan)  Traurige Nachricht für GZSZ-Fans. Rona Özkan verlässt Deutschlands Daily Nummer 1. In ihrer Rolle als "Selma", die bei ihrer Lieblingscousine Ayla (Nadine Menz) in Berlin lebt, ist sie in Folge 6085 am 14.09.2016 letztmalig zu sehen.
Rosa Lehmann (Joana Schümer)  Es gibt eine neue Rolle im GZSZ-Universum. Joana Schümer spielt "Rosa Lehmann", Mutter von "Chris" (Eric Stehfest) und "Felix" (Thaddäus Meilinger). Beide können sich eigentlich nicht riechen. Und durch eine Dreier-Konstellation wird das auch zukünftig wahrscheinlich nicht besser werden. Ab Folge 6056 am 04.08.2016 startet ihre erste Folge.

43

Jessica Ginkel + Daniel Fehlow

Liebessensation!

16.02.2016

Jessica Ginkel, Daniel Fehlow

Star-News der Woche