Cannes 2009
© PR Cannes 2009

Cannes 2009 Wer bekommt die "Goldene Palme"?

Die Filme, die dieses Jahr beim Filmfestival in Cannes konkurrieren, stehen fest. Wir verraten, wer sich Hoffnung auf die "Goldene Palme" machen darf

Der 24. Mai diesen Jahres dürfte für 20 Regisseure recht aufregend werden. An diesem Tag wird die begehrte "Goldene Palme" verliehen. Am Donnerstag wurden auf einer Pressekonferenz die Filme vorgestellt, die im Wettbewerb bei den diesjährigen Filmfestspielen von Cannes gegeneinander antreten.

Quentin Tarantino geht mit seinem Weltkriegsdrama "Inglourious Basterds" als einziger Amerikaner und quasi als "alter Hase" ins Rennen: Bereits 1994 konnte er für seinen Kultfilm "Pulp Fiction" mit John Travolta, Samuel L. Jackson und Uma Thurman in den Hauptrollen die "Goldene Palme" einheimsen. Auch die neuseeländische Regisseurin Jane Campion, die 1992 für "Das Piano" als erste Frau die Trophäe entgegennehmen konnte, ist erneut nominiert - dieses mal für ihren Film "Bright Star".

Der deutsch-türkische Filmemacher Fatih Akin ist an einer Nominierung nur knapp vorbeigeschrammt: Obwohl sein Film "Soul Kitchen" für die Auswahl zur Debatte stand, wurde dieser leider nicht rechtzeitig fertig.

Die Filmfestspiele von Cannes werden am 13. Mai eröffnet und laufen bis zum 24. Mai. Die Jury-Präsidentin ist in diesem Jahr die französische Schauspielerin Isabelle Huppert.

Alle nominierten Filme, die im Wettbewerb laufen, finden Sie auf der nächsten Seite.

jgl

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2
  • Seite 1 Wer bekommt die "Goldene Palme"?
  • Seite 2