Camilla Henemark
© Picture Alliance Camilla Henemark

Camilla Henemark Die königliche Geliebte im deutschen TV

Mit ihr soll Schwedens König Carl Gustaf vor vielen Jahren eine Affäre gehabt haben: In der Talkshow von Markus Lanz sprach Ex-"Army of Lovers"-Sängerin Camilla Henemark über den König, das Skandal-Buch und die angeblichen Liebes-Gerüchte

In der Skandal-Biografie "Carl XVI. Gustaf - Der widerwillige Monarch" dreier schwedischer Autoren werden König Carl Gustaf Affären und ein wildes Partyleben vorgeworfen. In den 90er Jahren soll Camilla Henemark seine Geliebte gewesen sein, steht dort auch zu lesen. Gestern Abend (23. November) äußerte sich die ehemalige "Army of Lovers"-Sängerin im deutschen Fernsehen zu den Gerüchten. Moderator Markus Lanz erzählte sie, dass sie den König Weihnachten bei einer privaten Dinnerparty über gemeinsame Freunde kennengelernt und Gefallen an ihm gefunden habe. "Er ist ein extrem charmanter Mensch. Er ist witzig, er ist süß, und ich fand den schon ziemlich gut," so Henemark im Interview. Liebe sei aber etwas anderes, ergänzte die 46-Jährige. Wie lange sie und der Monarch Kontakt hatten, dazu wollte sich die Sängerin nicht äußern. "Nun, vielleicht müssen Sie das Buch lesen", forderte sie Markus Lanz auf.

Wenn es nach Camilla Henemark geht, wäre die ganze Geschichte sowieso nie an die Öffentlichkeit gekommen. "Was wir getan haben, hätte hinter geschlossenen Türen bleiben sollen. Ich habe gedacht, das wäre nach all der Zeit vergessen". Henemark sagt, sie brauche die Publicity nicht. "Ich habe das mit der Affäre nicht publik gemacht, das war er", wirft sie Buchautor Thomas Sjöberg vor, der ebenfalls bei Markus Lanz zu Gast war. Mit dem Autor des Buches habe sie zudem auch überhaupt nicht selbst gesprochen. "Die Worte im Buch sind nicht meine Worte", sagte die Sängerin. Der Autor beteuerte jedoch, für jede Aussage mehrere Quellen gehabt zu haben.

Warum sich Camilla Henemark dennoch öffentlich zu dem Thema äußert? "Damit die ganze Geschichte ein Ende hat". Angeblich habe sie sogar Mitleid mit Schwedens Königin Silvia. "Ich habe großen Respekt vor der Königin und ich liebe die königliche Familie. Bei der Hochzeit diesen Sommer habe ich mir die Augen ausgeheult", so die 46-Jährige.

Doch auch Camilla Henemark hat es derzeit schwer: "Natürlich verletzt mich das auch. Ich bekomme unheimlich viele Drohungen," so die Ex-Geliebte des Königs. Zudem habe sie mehr Angst vor einer Veröffentlichung des Buches gehabt als er und erklärte: "Ich weiß doch, wie das funktioniert - Fraues bekommen immer die Schuld in die Schuhe geschoben, und die Männer können immer machen, was sie wollen."

kma