Brit Awards

Adele viermal nominiert

Ende Februar werden wieder die Brit Awards verliehen. Jetzt wurde bekannt gegeben, welche Künstler für den begehrten Musikpreis nominiert sind. Favoritin ist Adele

Am 24. Februar 2016 finden wieder die jährlichen statt. Jetzt wurden die Nominierungen für den begehrten Musikpreis bekannt gegeben. Als eine der absoluten Favoritinnen dürfte ins Rennen gehen. Die 27-Jährige war in den vergangenen Wochen und Monaten nicht nur mit ihrem Album "25" äußerst erfolgreich. Sie wurde nun auch gleich für vier Auszeichnungen vorgeschlagen.

Damit tritt Adele in der Kategorie "British Female Solo Artist" gegen , Florence + the Machine, Jessy Glynne und Laura Marling an.

Beim besten britischen Album des Jahres muss sie sich mit "25" gegen "A Head Full of Dreams", James Bays "Chaos and the Calm" sowie gegen "In Colour" von Jamie xx und "How Big, How Blue, How Beautiful" von Florence + the Machine behaupten.

Bei der besten britischen Single - hier ist Adele für "Hello" nominiert - stellt sie sich unter anderem erneut James Bay ("Hold Back The River"), aber auch & Rudimental ("Bloodstream") sowie & Disciples mit "How Deep Is Your Love".

Beim besten britischen Musikvideo muss Adele sich mit "Hello" gegen acht andere Künstler oder Gruppen behaupten, darunter "" ("Drag Me Down") und ("Writing's On The Wall").

Weitere britische Nominierungen

Als "British Breakthrough Act" sind "Catfish And The Bottlemen", James Bay, Jess Glynne, Wolf Alice und "Years & Years" nominiert. Der beste männliche britische Solokünstler kann werden: Aphex Twin, Clavin Harris, James Bay, Jamie xx und .

Als beste britische Gruppe stehen "Blur", "Coldplay", "Foals", "One Direction" sowie "Years & Years" zur Auswahl. Als bester britischer Produzent des Jahres kann sich ab Ende Februar entweder Charlie Andrews, Mark Ronson, Mike Crossey oder Tom Dalgety bezeichnen.

"Brit Awards"

Madonna fällt, Sam Smith und Ed Sheeran räumen ab

Schrecksekunde: Madonna singt "Living For Love" und stürzt während ihrer Performance rückwärts eine Treppe hinunter. Ungerührt macht sie allerdings weiter.
Nach der Show versichtert Madonne ihren Fans bei Instagram, dass es ihr gut gehe. Es habe am Armani-Umhang gelegen. "Mein wunderschönes Cape war zu fest zugebunden! Aber mich kann nichts aufhalten", schreibt die 56-Jährige und fährt in Anspielung auf ihren Songtitel fort: "Liebe hat mich wirklich hochgehoben! Danke für eure guten Wünsche! Mir geht's gut!"
Orlando Bloom und Rita Ora überreichen Ed Sheeran den Award als bester männlicher Solokünstler.
James Bay bekommt den "Critics' Choice Award".

18

Internationale Nominierungen

Als bester internationaler Solokünstler sind , Father John Misty, , und The Weeknd vorgeschlagen. Bei den Frauen können sich potenziell Ariana Grande, Björk, Courtney Barnett, Lana Del Rey oder Meghan Trainor den Titel sichern.

Die beste internationale Gruppe entscheidet sich zwischen den "Alabama Shakes", den "Eagles of Death Metal", "Major Lazer", "Tame Impala" und "U2".

Adele

Trennung auf Zeit

11.01.2016

Adele

Mehr zum Thema

Star-News der Woche