Isabella Rossellini
© WireImage.com Isabella Rossellini

Berlinale 2011 Isabella Rossellini führt die Jury

Macht das Festival schöner und klüger: Schauspielerin und Regisseurin Isabella Rossellini wird Jury-Präsidentin der nächsten Berlinale im Februar 2011

Ihren Regie-Erstling "Green Porno" über das Sexualleben von Regenwürmern und Libellen präsentierte Isabella Rossellini bei der Berlinale 2008. Im Frühjahr 2011 wird sie dort noch mehr Aufmerksamkeit bekommen: Sie ist Präsidentin der nächsten Berlinale-Jury, gab die Filmfestleitung jetzt bekannt. "Großartig, dass Isabella Rossellini Präsidentin der Berlinale-Jury 2011 sein wird", sagt Festivaldirektor Dieter Kosslick in der offiziellen Pressemitteilung. "Sie ist eine vielseitige kreative Filmkünstlerin mit umfassenden Erfahrungen im europäischen, amerikanischen und internationalen Kino."

Die 58-jährige Tochter der schwedischen Schauspielerin Ingrid Bergman und des italienischen Regisseurs Roberto Rossellini ist ungemein vielseitig. Sie spielte in starken Kunstfilmen wie David Lynchs "Blue Velvet" und Peter Greenways "Tulse Luper Suitcase" ebenso mit wie in pompösen TV-Inszenierungen der Merlin- und der Odysseus-Saga. Auch populäre Fernsehshows wie "30 Rock" und "Die Simpsons" sind ihr nicht fremd.

Im Juli 2010 stand Isabella Rossellini im Potsdamer Babelsberg-Studio für die Verfilmung von "Huhn mit Pflaumen" ("Chicken with Plums") von Marjane Satrapi und Vincent Paronnaud vor der Kamera. Im Februar kehrt sie dann zurück in die Hauptstadt. Die 61. Internationalen Filmfestspiele in Berlin finden vom 10.-20.02.2011 statt.

cfu