Bauer sucht Frau 2017

Rekord! Bauer Gerald aus Afrika ist der größte Herzensbrecher aller Zeiten

In der 13. Staffel von "Bauer sucht Frau" sorgt der attraktive Farmer Gerald aus Namibia für Schmetterlinge

Bauer Gerald aus Südafrika: Ein Mann zum Verliebn

Bauer Gerald aus Südafrika: Ein Mann zum Verliebn

Noch vor dem TV-Start der 13. Staffel von "Bauer sucht Frau" (Montag, 16. Oktober, RTL, ab 20.15 Uhr) steht der größte Herzensbrecher schon fest: Bauer Gerald, 31, aus Afrika bringt die Bewerberinnen um den Verstand.

Bauer Gerald ist etwas Besonderes 

Bei der Vorstellung der offiziellen Kandidaten von "Bauer sucht Frau" im Juni sorgte der attraktive Blondschopf für ein Novum in der Geschichte der RTL-Kuppelshow: Noch nie hatte ein Mann aus Afrika versucht, mit "Amor" , 48, seine große Liebe zu finden. Nicht das einzige Alleinstellungsmerkmal, denn: Bei den Single-Damen am Bildschirm schlug der Auswanderer ein wie ein Bombe! Laut RTL hat kein anderer Teilnehmer je so viele Zuschriften bekommen wie der attraktive Farmer aus Namibia. Das zeigt sich auch beim traditionellen Scheunenfest. 

Fünf Engel für Bauer Gerald 

Gleich fünf Bewerberinnen sind zum Scheunenfest angereist, um um ihren Traumprinzen zu buhlen: Projektleiterin Anna, 27, Polizistin Andrea, 26, die Studentinnen Christine und Reni, beide 24, sowie Erzieherin Jennifer, 28. Wen von ihnen wird der Rinderzüchter wohl zur Hofwoche auf seine Farm nach Westafrika einladen? Das sehen Zuschauer am 16. Oktober auf  RTL.  

Beim Scheunenfest 2017 ist Bauer Gerald der Hahn im Korb 

Beim Scheunenfest 2017 ist Bauer Gerald der Hahn im Korb 


Wieso ist er so erfolgreich?

Dass er bei den Frauen so gut ankommen, sieht der 31-Jährige gleich zweifach positiv. "Das ist ein großer Schritt. So war es gut, dass ich mehr als zwei Frauen kennenlernen konnte, um zu checken, welche wirklich passt", sagt Gerald zur "BILD"-Zeitung. "Und natürlich fühlte ich mich auch echt geschmeichelt, dass sich so viele Frauen beworben haben und ich fünf kennenlernen durfte." Laut RTL sucht er eine Frau zwischen 25 und 35 Jahren, die "sportlich und aktiv" ist und ihm "auch ab und zu mal in den Hintern" tritt.

Sein Leben in Afrika

Mit seinem Vater betreibt Gerald eine Zucht mit unter anderem 1300 Rindern, 150 Schafen, 140 Antilopen und 60 Kudus. Außerdem bewirtschaftet er 15.000 Hektar Weide- und Ackerland. Sollte es zwischen ihm und einer der Bewerberinnen funken, könnte für die Auserwählte ein Abschied aus Deutschland bevorstehen: Der "Bauer sucht Frau"-Traumprinz will die Zukunft mit seiner Liebsten in Afrika verbringen.

Bauer sucht Frau 2017

Das sind die neuen Kandidaten

Sechzehn neue Bauern wollen sich in diesem Jahr mit Inka Bause auf die Suche nach der großen Liebe machen und hoffen, von Amors Pfeilen getroffen zu werden.
Der 30-jährige Gerald betreibt mit seinem Vater eine Rinderzucht in Namibia. Zwei Jahre ist Geralds letzte Beziehung her und jetzt will sich der attraktive Züchter endlich wieder verlieben.
Imker Andreas (46) aus dem Spreewald in Brandenburg betreibt im Nebenerwerb eine Imkerei.
Der bayrische Bio-Bauer Anton (33) aus dem Allgäu hat einen Bio-Milchviebetrieb. Er lebt mit seinen Eltern auf dem Hof.

17

Unsere Videoempfehlung zu diesem Thema: 

Sie ist bildschön, hat immer einen flotten Spruch auf den Lippen und weiß genau, was sie will: Inka Bause zählt ohne Frage zu den größten Lieblingen der deutschen TV-Branche. Trotzdem ist die Moderatorin Single. Wieso eigentlich?


Mehr zum Thema

Star-News der Woche