Akte X

Die Wahrheit ist noch immer da draußen

Die X-Akten sind wieder eröffnet. Nach langer Abstinenz kehren Mulder und Scully endlich auf die Kinoleinwand zurück

Akte X

Akte X

Rückblick
1993 wurden die "X-Files" erstmalig geöffnet: "Special-Agent" Fox Mulder wird beauftragt, sich um die "unheimlichen Fälle des " zu kümmern. Ihm wird "Special-Agent" zur Seite gestellt, ihres Zeichens forensische Wissenschaftlerin und Pathologin.

Gemeinsam versuchen sie, mysteriöse Fälle und paranormale Phänomene, die sogenannten X-Akten, aufzuklären. Dabei könnten die beiden Charaktere nicht unterschiedlicher sein: Mulder ist fest von der Existenz Außerirdischer überzeugt und glaubt sogar, dass seine Schwester als junges Mädchen entführt wurde. Scully hingegen ist immer auf der Suche nach einer rationalen Erklärung und soll eigentlich auf Mulder aufpassen beziehungsweise seine Arbeit kontrollieren.

Werden Mulder und Scully sich im zweiten Akte-X-Film endlich näher kommen?

Werden Mulder und Scully sich im zweiten Akte-X-Film endlich näher kommen?

Doch nach und nach kommen die beiden einer groß angelegten Verschwörung auf die Schliche, hinter der eine Schattenregierung in Form eines globalen Geheimbundes steckt. Eine wahrscheinlich außerirdische Spezies plant die Kolonisierung der Erde.

Immer wieder bekommen die beiden "Special Agents" bei ihrer Arbeit Hilfe von zwielichtigen Personen aus den Reihen der Verschwörer. Oftmals liefern diese Kontaktpersonen wie "Deep Throat", "Mister X" oder "Marita Covarrubias" entscheidende Insiderinformationen, die Mulder auf die richtige Spur bringen. Doch nie weiß man ganz genau, ob diese Helfer Freund oder Feind sind oder nur von der Wahrheit ablenken wollen.

Wahrheit? Kaum eine Serie lässt ihre Zuschauer immer wieder auf jede erdenkliche Weise im Unklaren. Was ist Realität, was Einbildung? Mulder und Scully können sich im Prinzip nur aufeinander verlassen. Eine Tatsache, die vielleicht auch dazu beiträgt, dass es zwischen ihnen immer wieder gehörig knistert. Doch in all den Folgen, die bis zum Jahr 2003 liefen, wurde aus den beiden kein Paar. Vielleicht kommen sie sich im neuen Kinofilm endlich näher?

Auf der nächsten Seite geht es weiter!

Der Trailer zu "Akte X: Jenseits der Wahrheit"

Akte X

Neuer Fall für Mulder und Scully

Staffel 1: Scully und Mulder geraten in gefährliche Situationen
Staffel 1: Schreibtischarbeit
Staffel 2: Flukeman
Staffel 5: Scully und Mulder mit einem neuen Fall

11

Vorschau: Die Wahrheit ist immer noch da draußen. Zehn Jahre nach dem ersten Kinofilm und sechs Jahre nach der neunten und letzten TV-Staffel kehren Mulder und Scully gemeinsam zurück auf die .

So sieht das Filmplakat von "Akte X: Jenseits der Wahrheit" aus

So sieht das Filmplakat von "Akte X: Jenseits der Wahrheit" aus

Fox Mulder verschwand am Ende der letzten Staffel in den Untergrund, da er das große Geheimnis des Syndikats gelüftet hat. Demnach erwartet die Menschheit am 23. Dezember 2012 die Vernichtung durch eine Invasion von Außerirdischen. Mulder und Scully haben sich lange nicht gesehen und müssen erneut einen mysteriösen Fall des FBI lösen. Wird es ihnen gelingen, die große Katastrophe abzuwenden? Sowohl Produzenten als auch Darsteller schweigen sich über die Handlung aus. Allerdings wird auf einschlägen Fanseiten im Internet aufgeregt darüber spekuliert, dass sich die beiden KOllegen in den vergangenen sechs Jahren ziemlich nahe gekommen sein sollen.

Die Eckdaten des Films stehen fest, aber das ist auch fast schon alles, was man bislang über den neuen Streifen erfahren konnte: ""-Schöpfer Chris Carter führte Regie und Mulder und Scully treffen einige Bekannte wieder. So wird wieder in die Rolle des Walter Skinner schlüpfen, des stellvertretenden Direktors des "FBI". Aber auch mit einigen neuen Gesichtern wartet "Akte X - Jenseits der Wahrheit" auf: Rapper Xzibit und ("Syriana", "So was wie Liebe") geben sich die Ehre, ebenso wie Billy Connelly ("Garfield 2") und Adam Godley ("Elizabeth: Das goldene Zeitalter").

Star-News der Woche