The Voice of Germany: David Hasselhoff
© Bulls Press David Hasselhoff

The Voice of Germany Hasselhoff in der Jury

Unterhaltung garantiert: David Hasselhoff wird der neue Juror bei "The Voice of Germany". Der Sänger ersetzt Nena, die nach drei Staffeln ausgestiegen ist

David Hasselhoff kommt zurück ins deutsche Fernsehen: Wie Gala.de aus dem Umfeld des Sängers erfuhr, wird der 61-Jährige der neue Juror bei "The Voice of Germany". Damit ersetzt "The Hoff" Nena, die nach drei Staffeln der Sendung den Rücken kehrt, wie erst in der vergangenen Woche bekannt wurde.

Ihr Nachfolger wird nun bestimmt für Unterhaltung sorgen, denn dass David Hasselhoff keine Scheu im Fernsehen zeigt, hat er bereits mit seinem Einzug ins "Promi Big Brother"-Haus im vergangenen Jahr bewiesen. In Schweden moderiert er außerdem gerade eine eigene Talkshow - und das, obwohl er gar kein Schwedisch spricht. Für "The Voice of Germany" wird er nun Deutsch pauken müssen, schließlich gibt sich auch sein finnischer Kollege Samu Haber in der Show große Mühe, die Sprache zu beherrschen.

Doch Hasselhoff fühlt sich Deutschland spätestens seit seinem legendären Auftritt auf der Berliner Mauer 1989 stark verbunden und nimmt die Herausforderung gern an. "Er freut sich sogar aufs Vokabeln pauken", so eine Quelle zu Gala.de. Außerdem wolle er gemeinsam mit den Kandidaten in seinem Team auf jeden Fall seinen Hit "Looking for Freedom" performen.

Neben David Hasselhoff werden Smudo und Michi Beck von den "Fantastischen Vier" ebenfalls neu in der "The Voice of Germany"-Jury sitzen. Sie ersetzen "The Boss Hoss", die nach drei Staffeln ausscheiden. Ob die Juroren Samu Haber und Max Herre in der kommenden Staffel wieder dabei sein werden, steht noch nicht fest.

Übrigens: Ein erstes Video von Hasselhoffs Proben im "The Voice"-Studio ist bereits aufgetaucht. Sie sehen es auf der nächsten Seite.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2