Stefan Raab
© Screenshot (ProSieben) Stefan Raab

Stefan Raab Jetzt ist endgültig Schluss

Zum Abschied wurde der Raab noch einmal geschlagen: Stefan Raab sagte mit einer rockigen Performance "Tschüss" zum Fernsehen

Stefan Raab
TV
Stefan Raab hat seine letzte "TV Total"-Sendung moderiert. In der Abschiedsshow zeigte er sich emotional

"Machen Sie's gut. Vielen Dank! Ich hoffe, sie hatten ein bisschen Spaß!" Mit diesen Worten beendete Stefan Raab seine Fernsehkarriere. Am Samstag (19. Dezember) hieß es zum 55. und letzten Mal "Schlag den Raab". Doch diesmal waren die Spielregeln andere als sonst. Denn nicht nur einer sondern 15 Kandidaten durften gegen den 49-Jährigen antreten, um die 1,5 Millionen Euro zu gewinnen.

15 Spiele, 15 Kandidaten

Jeder der Kandidaten spielte ein Spiel gegen den "Raabinator", wie der Entertainer von ProSieben getauft wurde, und konnte dabei 100.000 Euro einstreichen. Immer wenn Stefan Raab gewann, wurde das Geld im Jackpot gesammelt. Um die so zusammengekommenen 900.000 Euro spielten sechs Kandidaten am Ende der Sendung. Der 24-jährige Hendrik konnte sich beim letzten Spiel "Klackern" durchsetzen und nahm insgesamt eine Million Euro mit nach Hause.

Rockiges Weihnachtslied zum Abschied

"Sowas gibt's nur in dieser unfassbaren Sendung", sagte Moderator Steven Gätjen und übergab das Schlusswort an den "Mann der Stunde". Stefan Raab hielt sich jedoch gar nicht mit langem Reden auf, sondern überraschte mit einem rockigen Weihnachtslied, das er samt Rentiergeweih und Sonnenbrille mit seiner Showband den "Heavytones" vortrug.

Ganz so emotional wie der Abschied von seiner Show "TV Total" vor wenigen Tagen, bei dem Stefan Raab Tränen vergoss, wurde sein endgültiger Ausstand nicht. Dennoch ist nun die TV-Ära Raab endgültig zu Ende.