"Promi Big Brother": Ronald Schill, Ela Tas
© Sat.1 Ronald Schill, Ela Tas

"Promi Big Brother" Richter Gnadenlos lässt das Grapschen nicht

Er machte nie einen Hehl daraus, dass er es zwei Wochen ohne Sex kaum aushält. Deshalb suchte Roland Schill im "Promi Big Brother"-Container sofort körperliche Nähe

"Promi Big Brother": Ronald Schill präsentiert nackte Tatsachen.
© Screenshot/sat1.deRonald Schill präsentiert nackte Tatsachen.

Bei Claudia Effenberg ist Ronald Schill mit seinen Komplimenten recht schnell abgeblitzt. Deshalb dauerte es nicht lange, bis der Ex-Innensenator sich den jüngeren Mitbewohnerinnen im "Promi Big Brother"-Container widmete. Bereits am ersten Tag versuchte er, mit Ela Tas auf Tuchfühlung zu gehen.

Als er eine Tätowierung auf der Schulter der 22-Jährigen entdeckt, will er sich das ganz genau anschauen: "Was heißt denn das? I tell you in my heart? Für wen ist denn das?" Zur Klärung dieser Frage ist direkter Körperkontakt für "Richter Gnadenlos" offenbar ganz wichtig. Ob im Wohn- oder Küchenbereich, ständig hat er Hand oder Arm in der Nähe der Studentin.

"Der, für den das Tattoo steht, ist doch auswechselbar, oder?", fragt er Ela Tas ganz unverfroren. Die sagt zwar zunächst ja, lächelt den Annäherungsversuche des 55-Jährigen allerdings so schnell wie möglich weg.

"Promi Big Brother": Nachdem er bei allen Frauen im Luxusbereich abgeblitzt ist, kühlt sich Ronald Schill nachts im Pool ab.
© Screenshot/sat1.deNachdem er bei allen Frauen im Luxusbereich abgeblitzt ist, kühlt sich Ronald Schill nachts im Pool ab.

So abgeblitzt kann Schill in der ersten Nacht nicht schlafen und entscheidet, blank zu ziehen. Allerdings nur, um im Pool zu schwimmen. An diesen nackten Tatsachen lässt Sat.1 seine Zuschauer dann auch minutenlang teilhaben.

Ansonsten heißt es "Bäumchen wechsle dich" im "Promi Big Brother"-Haus. Denn am zweiten Tag durfte ein von den Bewohnern oben handverlesener Kandidat aus dem Keller in die Luxusräumlichkeiten ziehen. Da sich Claudia Effenberg, Liz Baffoe und Ela Tas für Paul Janke entschieden haben, kann Ronald Schill mit seinem Voting für die Ex-Pornodarstellerin Mia Magma nicht mehr viel ausrichten. Die Wahl fällt also auf den Ex-"Bachelor" und der Skandalsenator muss sich noch ein wenig gedulden, bis er Flirt-Frischfleisch bekommt.

Zu allem Übel wird dann auch noch Claudia Effenberg von den Zuschauern in den Keller gewählt. Ronald Schills größtes Problem dabei: Jetzt stimmt das Verhältnis von Männern und Frauen im Luxusbereich nicht mehr. Vielleicht hat er ja am dritten Tag Glück und darf nach unten zu Mia Magma und Teppichluder Janina Youssefian ziehen.