"Gilmore Girls": Alexis Bledel, Lauren Graham
© Getty Images Alexis Bledel, Lauren Graham

"Gilmore Girls" Erste Bilder vom neuen Set

Die "Gilmore Girls" sind zurück am Set - und es gibt die ersten Fotos. "Spoiler" inklusive!

"Gilmore Girls": So sehen die "Gilmore Girls"-Stars jetzt aus!
Beauty
13
Vor 15 Jahren startete die Kultserie "Gilmore Girls". Gala.de zeigt wie die Serienstars heute aussehen

Update 6. Januar 2016

Die Verträge sind unterschrieben, die Stars sind zurück am Set - und jetzt gibt es die ersten Bilder vom großen "Gilmore Girls"-Comback. Und einen angeblichen Spoiler inklusive, aber als Hobbydetektive glauben wir nicht, dass an den Vermutungen etwas dran ist.

Die Fotos zeigen zwar nur frisch bemalte Häuser und keine der Schauspieler, abey hey, es tut sich viel in "Stars Hollow"! "Miss Pattys Tanzstudio" etwa gibt es noch immer:

Und auch "Luke's Diner" erstrahlt in einem neuen Glanz. Mhhhh, wir riechen schon den Kaffee!

ACHTUNG! HIER KOMMT DER VERMEINTLICHE SPOILER


Dieses Foto sorgt für Rätselraten: Auf einer Requisitenkiste ist "Lizzy’s & Luke’s Haus" zu lesen - gibt es etwa kein Happy End für Lorelai und Luke und der Diner-Besitzer ist zu seiner Schwester Lizzy gezogen?

Könnte man vermuten, doch im März wird die neue Warner Bros.-Serie "One Big Happy" ausgestrahlt, in der die Hauptcharaktere zufällig auch Luke und Lizzy heißen. Das würde auch erklären, warum auf der Box "#OBH20600" steht.

20. Oktober: Miniserie in Arbeit

Das wird die Fans des Mutter-Tochter-Duos "Lorelai" und "Rory" sehr freuen: Netflix will die Serie "Gilmore Girls" wiederbeleben. Das berichtet "The Hollywood Reporter" unter Berufung auf verschiedene Quellen. Demnach sei der Streaming-Dienst gerade in Verhandlungen mit "Gilmore Girls"-Erfinderin Amy Sherman-Palladino und den Hauptdarstellerinnen Lauren Graham und Alexis Bledel.

Vier 90-Minüter

Nach sieben Staffeln und 153 Folgen endete die Serie, die in der fiktiven Kleinstadt "Stars Hollow" spielte, im Jahr 2007. Netflix habe nun vor, die Geschichte als Miniserie in vier 90-minütigen Filmen weiterzuerzählen.

Seit vergangenem Herbst sind die alten "Gilmore Girls"-Folgen im US-Angebot des Dienstes abrufbar, was zu einer neuen Popularität der Serie geführt hat.

Dreharbeiten im Frühjahr

Auch wenn die Verträge der Schauspieler noch nicht unterschrieben sind, sieht der Zeitplan vor, bereits im Frühjahr kommenden Jahres mit den Dreharbeiten zu beginnen. Viele andere der Originaldarstellerin seien ebenfalls im Gespräch, nach "Stars Hollow" zurückzukehren. Lediglich ein Comeback von Melissa McCarthy, die "Lorelai Gilmores" beste Freundin "Sookie St. James" spielte, gilt als unwahrscheinlich, da ihre Film- und Fernsehkarriere nach dem Ende der Serie richtig durchstartete.