Lauwarmes Bier statt heiße Küsse mit Leonie Rosella: Das hat dem Bachelor nicht geschmeckt
© RTL Leonie Rosella, "Bachelor" Leonard

"Der Bachelor" Keine Rose für die Kussverweigerin

Leonie Rosella hat kurz vor dem "Bachelor"-Finale keine Rose bekommen - weil sie nicht knutschen wollte

"Der Bachelor": Das sind die 22 neuen Kandidatinnen die das Herz des Bachelor 2016 erobern wollen. 
Mitfiebern können Sie ab Mittwoch den 27. Januar um 20:15 auf RTL. 
RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/der-bachelor.html
TV
45
Blond, brünett, groß oder klein - "Der Bachelor" hat auch in der sechsten Runde die Qual der Wahl

Genau weiß man es natürlich nicht - aber es scheint durchaus denkbar, dass RTL-"Bachelor" Leonard Freier vor dem großen Finale der Sendung gern nur noch eine statt der zwei möglichen Rosen vergeben hätte. Denn irgendwie schien bei der vorletzten Ausgabe der Kuppelshow nur ein Date richtig nach Plan zu laufen. Bei einem weiteren gab es am Ende unangenehme Diskussionen. Und richtig verstimmt war der Junggeselle nach einem kusslosen "Dreamdate". Das dazu passende Resultat: Daniela darf jetzt als Favoritin gelten. Leonie hat immerhin noch eine Rose abbekommen. Und für Leonie Rosella ist Schluss mit dem TV-Abenteuer.

Drei Dates hatten die Zuschauer zuvor miterlebt. Das Muster war erkennbar: "Bachelor" Leonard gab sich charmant, blieb aber unverbindlich, setzte auf körperliche Annäherung. Und erhielt eben recht unterschiedliche Reaktionen. Ausgiebige Knutschereien gab es mit Daniela nach einer Kletterpartie und einem Date im von Kerzen erleuchteten costa-ricanischen Pool. "Ich bin ein Mensch, der sich in total vielen Situationen super anpassen kann. Manchmal muss man Opfer bringen. Und ich bin bereit dazu", flötete Daniela - ganz nach Wunsch. "Ich hoffe, ich bleibe dir in Erinnerung", sagte die 24-Jährige. "Auf jeden Fall durfte ich mehr von dir erfahren", sprach der schwer zu fassende Junggeselle.

"Der Bachelor": Nico Schwanz und Bachelor-Saskia
News
Jetzt redet Nico endlich Klartext. Er und Saskia sind ein Paar. Wie genau sie sich verliebten, erzählte er gegenüber GALA

"...und sie will, dass ich ihr eine Geschichte erzähle!"

Anders lief für Leonard sein Ausflug mit Leonie Rosella auf eine Pferderanch in Arizona. Als das 22-jährige Sendungsnesthäkchen den RTL-Playboy am Lagerfeuer zum Geschichtenerzählen aufforderte, war die Ernüchterung mit Händen greifbar: "An diesem Moment hatte ich eigentlich erwartet, meiner Partnerin in die Augen zu schauen und leidenschaftliche Küsse auszutauschen - und Leonie Rosella wollte, dass ich ihr eine lustige Geschichte erzähle." Der Rest war Makulatur. Und Leonie Rosellas Einschätzung, nur sie und Leonard verbinde "etwas Besonderes" hätte nicht sehr viel weiter von der Realität entfernt sein können.

Leonie wiederum planschte mit dem "Bachelor" und ein paar Hausschweinen im Meer vor den Bahamas. Und bekam eines dieser bacheloresken Komplimente: "Es ist ein gutes Gefühl, Leonie zu küssen, sie hat weiche Lippen." Was am Abend aber noch vielversprechend aussah, zeigte am Morgen leichte Risse. Augenscheinlich wollte Leonie die Nacht über nicht ganz so weit gehen wie Leonard. Darauf ließen zumindest ihre Worte schließen: Man habe "intensive Gespräche geführt" - und sei leider komplett unterschiedlich, wenn es darum gehe, wie weit man sich aufeinander einlasse. "Am Ende entscheidet eben er, ob er mir die Zeit dafür gibt oder nicht."

Leonie ist empört

Am Ende kam es, wie es kommen musste - die erste Rose ging an Daniela. Leonie Rosella, die Kussverweigerin, musste nach Hause fahren. Und fühlte sich eben "verarscht": "Leonard hat mir krass was vorgespielt." Leonie bekommt immerhin noch eine weitere Woche TV-Präsenz. Überraschen würde es freilich schon, wenn der sensiblen jungen Dame eine Woche "mehr Zeit" reichen würde. Und wenn Leonard sich für jemand anderen als die handzahme, "opferbereite" Daniela entscheidet.

Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de.