Stefan Raab
© CoverMedia Stefan Raab

Stefan Raab Ein WM-Song reicht ihm nicht

TV-Liebling Stefan Raab war sehr fleißig und hat gleich mehrere Lieder zur bevorstehenden Fußballweltmeisterschaft geschrieben

Stefan Raab, 47, wird kommende Woche seine Songs zur Fußball-WM vorstellen.

Am kommenden Montag, den 26. Mai, stellt der Entertainer seinen ersten WM-Hit bei "TV total" vor: "Wir kommen, um ihn zu holen" heißt das Lied, mit dem Raab begeistern will. Laut einer Pressemitteilung hat sich der Kreative danach gedacht "Ich mach jetzt nicht auch noch einen, sondern gleich drei" und so noch weitere Hymnen für das große Sportereignis verfasst. Am Montag, Dienstag und Mittwoch nächster Woche wird er die drei WM-Kracher, deren Titel bisher noch "Track 1", "Track 2" und Track 3" lauten, präsentieren.

Ohne Zuschauer-Voting geht natürlich nichts bei dem sympathischen Tausendsassa, also dürfen die Zuschauer auf www.tvtotal.de über ihren Lieblingssong abstimmen. "Die musikalische Bandbreite der Titel ist so groß, dass jedem mit Sicherheit mindestens ein Song überhaupt nicht gefällt", prophezeite Stefan Raab.

Genau 20 Jahre ist es her, dass der Star mit seinem Hit "Böörti, Böörti Vogts" - damals noch zusammen mit der Truppe "Die Bekloppten" - die Charts eroberte: Der Track hielt sich zwölf Wochen in der deutschen Hitliste.

Unabhängig davon, welcher der drei WM-Titel den Zuschauer-Sieg holen wird, erscheint "Wir kommen, um ihn zu holen" am 6. Juni in den Läden und als Download. Es sei Stefan Raab zu wünschen, dass sein WM-Song besser ankommt als "Deutschland, schießt ein Tor!", der Track von TV-Sternchen Melanie Müller (25, "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus').