Tom Cruise + Emily Blunt
© CoverMedia Tom Cruise

Tom Cruise Blaue Flecken beim Dreh

Für Hollywoodstar Tom Cruise besteht das Drehen eines Actionsfilms für jeden Beteiligten darin, blaue Flecken zu sammeln

Tom Cruise, 51, meinte, dass "jeder Schmerzen habe", wenn ein Actionfilm gedreht wird.

Der Schauspieler ("Knight and Day") verkörpert in dem Sci-Fi-Film "Edge of Tomorrow" Major Bill Cage. Der Streifen handelt von einem Soldaten, der in eine Zeitschleife gerät, die ihn endlos den Tag wiedererleben lässt, an dem er auf dem Schlachtfeld stirbt. An Toms Seite ist Emily Blunt (31, "Looper") zu sehen und der Actionheld hatte großes Mitgefühl wegen all der Blessuren, die seine Kollegin abbekam. "Ich blutete, ich wurde von einem Stück Metall aufgeschlitzt", erinnerte er sich während eines gemeinsamen Interviews mit Emily im Magazin "People". "Aber diese Sachen passieren. Em und ich haben nie Schrammen verglichen. Wenn man einen Actionfilm macht, hat jeder Schmerzen, man erwähnt das einfach gar nicht."

Emily Blunt bereitete sich auf ihre Rolle mit einem Training aus Kampfkunst, Gewichttraining, Gymnastik und Yoga vor. Sie wusste Toms Unterstützung sehr zu schätzen - der Herr war ihr immerhin schon einige Actionfilme voraus. "Meine Einführung in die Actionwelt bestand aus einem Stunt-Training, bei dem ich mir beinahe die Nase brach. Das war noch nicht mal ne coole Geschichte. Ich habe mir selbst ein Schwert ins Gesicht geschlagen. Tom kam in den Trailer und ich saß da mit Eis auf meinem Gesicht und er klatschte mich ab und meinte: "Willkommen im Club!" Ich sagte ihm, dass ich echt Schmerzen hätte und er meinte nur: "Yeah!""

"Edge of Tomorrow" mit Tom Cruise und Emily Blunt beruht auf dem Roman "All You Need Is Kill" von Hiroshi Sakurazaka und läuft am 29. Mai in den Kinos an.