Elvis Presley
© Getty Elvis Presley

Elvis Presley Die Legende lebt

Am 16. August 2007 jährt sich Elvis' Todestag zum 30. Mal. Doch der King of Rock 'n' Roll lebt in vielerlei Hinsicht weiter. Zehn Dinge, die wir Elvis verdanken

Hüftschwung
Sein zu damaliger Zeit oftmals als obszön empfundener Hütschwung ist legendär und brachte ihm den Spitznamen "Elvis the Pelvis" (Elvis, das Becken) ein. Der Elvis-Hüftschwung ist auch heute noch - mehr oder weniger kunstvoll dargeboten - auf diversen Tanzflächen zu bewundern. Hautenge Glitzeranzüge
Zur Karnevalszeit sehr beliebt sind Verkleidungen im Stil von Elvis Presleys Bühnenkostümen. Und so sollte der ultimative Elvis-Anzug aussehen: Ein hautenger Overall, am liebsten in weiß oder in Knallfarben. Der Stoff ist mit Pailletten und Nieten geschmückt, die Arme sind ausgestellt. Der extrem hohe Stehkragen läuft in einen V-Ausschnitt bis zum Bauch hinunter, um die Brustbehaarung zu betonen. Und natürlich darf ein riesiger Schlag nicht fehlen. Koteletten-Frisuren
Heute ist er unkonventionell, doch zu Elvis-Zeiten war er die Bartfrisur schlechthin – der Backenbart. Einfach die Koteletten lang wachsen lassen und in eine kantige Form rasieren, dazu noch eine Haartolle frisieren. Schon ist der Elvis-Stil perfekt. Wackel-Elvis
Wer ohne ihn unterwegs ist, ist kein richtiger Elvis-Fan. Denn der Wackel-Elvis gehört zur Grundausstattung des Autos. Die Figur wurde durch die Fernsehwerbung einer Automarke bekannt und innerhalb kürzester Zeit zum Kultobjekt. Ein echter Hingucker wie er beim kleinsten Schlagloch lässig mit den Hüften schaukelt. Rock 'n' Roll
Durch Elvis Presley wurde der Rock 'n' Roll gesellschaftstauglich. Mit dieser Musikrichtung verbindet man sofort den King. Und er selber konnte sich ein Leben ohne seine Musik auch nicht vorstellen:"Ich würde wahrscheinlich verhungern, wenn es den Rock 'n' Roll nicht mehr gäbe." Haargel
Bei seinen Live-Konzerten blieben die Haare immer top in Form. Dank der Elvis-Tolle hat die Haarpflege-Industrie ganz besonders starke Haargels und Haarsprays entwickelt. Für den grandiosen Aufschwung ist sie dem King heute noch zu Dank verpflichtet.

Elvis, der Künstler
Elvis Presley ist einer der "Topverdiener" unter den verstorbenen Künstlern: Auch nach seinem Tod bringen seine Lieder und Filme jährlich eine Summe von über 22 Millionen Euro ein. Bis zum Jahr 2006 hielt sich Elvis auf Platz eins der Forbes-Liste der Stars, die nach ihrem Tod noch Einnahmen erzielen. Erst kürzlich wurde er vom "Nirvana"-Sänger Kurt Cobain überholt.

Doppelgänger
Der King ist einer der Stars, die am häufigsten imitiert werden. Allein in Deutschland gibt es 1.000 Doppelgänger, die auf Volksfesten und Familienfeiern ihre einstudierten Elvis-Schritte zum besten geben. Und in Las Vegas sind Trauungen, die von einem Elvis-Doppelgänger durchgeführt werden, der Hit. Kreischende Fans
Mal eben mit den schönen dunklen Augen gezwinkert oder einen sexy Tanzschritt ausgeführt und die Mädels fielen gleich reihenweise in Ohnmacht. Diese Tricks haben sich übrigens auch heutige Boybands abgeguckt, um ihre Fans zum Umfallen zu bringen. Graceland
Elvis' Anwesen in Memphis ist zu einer Pilgerstätte für Fans aus der ganzen Welt geworden. Hier können sie hautnah erleben, wie der Star gewohnt hat. Sein Grab und das seiner Mutter sind die Hauptattraktionen. Auch am 30. Todestag des Kings wird dort ihm zu Ehren gefeiert.