Stars + Sport

Die Fitness-Profis

Auch den VIPs wurde der perfekte Körper nicht in die Wiege gelegt. Disziplin, gesunde Ernährung und der richtige Personal Trainer sind die Schlüssel zur Star-Figur. Gala hat die Top-Coaches nach ihrer Philosophie gefragt

Fitness - Karsten Schellenberg, Franka Potente

Fitness - Karsten Schellenberg, Franka Potente

DAVID KIRSCH

David Kirsch und seine Fitness-Bibel "Der ultimative New York Body Plan" (www.rivaverlag.de)

David Kirsch und seine Fitness-Bibel "Der ultimative New York Body Plan" (www.rivaverlag.de)

Grösse: 175 cm
Gewicht: 84 kg
Geboren in:

Er kennt Topmodels

wie , und nicht frisch gestylt im Glamour-Outfit, sondern im verschwitzten Jogginganzug, nahe ihren körperlichen Grenzen. , Allzweckwaffe gegen Fettpolster und schlaffes Bindegewebe, setzt auf ganzheitliches Training. Gerade nach Schwangerschaften wird er gern gebucht, um seine Kundinnen wieder in Form zu bringen. Wenn man sich seine Klienten so anschaut - mit Erfolg!

"Das wichtigste Sportgerät ist dein Gehirn"

Erster VIP-Klient: . Kosten für eine Trainingsstunde: Ca. 260 Euro.


Philosophie: Für mich baut alles auf einem gesunden Geist und einem gesunden Körper auf.


Und: Man ist nie zu alt, das Beste aus sich herauszuholen.


Foulplay: Viele fangen falsch zu trainieren an, weil sie zu viel von sich verlangen.


Ernährungstipp: "Keep it lean" ("Halte es leicht"). Esst reine Proteine und viel Grünzeug, ergänzt durch energiegeladene Powerpakete wie Linsen oder Bohnen!


Der Weg zur Strandfigur: Eine ausgeklügelte Kombination aus gesunder und Zirkeltraining.


Persönliches Work-out: Eine Stunde Zirkeltraining täglich, sechsmal pro Woche. Minimaler Aufwand, maximaler Erfolg: Walking.

JULIE IMPERIALI

Julie Imperiali: "Sei gut zu deinem Körper, damit deine Seele gern in ihm wohnt"

Entspannung ist für Julie Imperiali ebenso wichtig wie ein straffes Training

Grösse: 170 cm
Gewicht: 59 kg
Geboren in: Frankreich

Showstars genauso wie prominente

Politiker lernen bei Julie Imperiali, Formtiefs zu umgehen. Zur ihren Klienten gehören auch und ihr Mann Nicolas Sarkozy. Die diskrete Powerfrau Imperiali ist sich sicher, dass ein gesundes Körpergefühl mit einem ausgeglichenen Inneren einhergeht.

"Sei gut zu deinem Körper, damit deine Seele gern in ihm wohnt."

Erster VIP-Klient: Den Namen darf ich nicht verraten. Aber die zweite war Carla Bruni.

Powersnack: Proteinriegel.

Powerdrink: Nach dem trinke ich "Vichy Célestins", ein bikarbonathaltiges Mineralwasser. Toll, um sich zu erholen.

Persönliches Work-out: Ich praktiziere jeden Morgen den Sonnengruß und trainiere dreimal die Woche auf unterschiedliche Art.

Ernährungstipp: Keine Proteine mit Kohlehydraten mischen.

Kosten für eine Trainingsstunde: Zwischen 100 und 150 Euro.

Der Weg zur Strandfigur: Konzentriere dich aufs Essen, denn es macht 50 Prozent deines Erfolgs aus. 30 Prozent werden durch das Work-out, 20 weitere durch einen gesunden Geist bestimmt.

Bester VIP-Body: Ist leider geheim ...

Wichtiges Fitness-Tool: Mein Swiss Ball, ein aufblasbarer Gymnastikball. Er trainiert den ganzen Körper, das macht Spaß.

Foulplay: Falsche Atmung.

Ein unvergessliches Event mit einem Celebrity: Das erste Training mit dem Präsidenten.

HARLEY PASTERNAK

Harley Pasternak kombiniert Ausdauer- und Krafttraining

Harley Pasternak kombiniert Ausdauer- und Krafttraining

Grösse: 180 cm
Gewicht: 100 kg
Geboren in: Kanada

Der Mensch ist

ein Gewohnheitstier weiß Harley Pasternak. Darum plädiert die Sportskanone für ein kurzes, knackiges Fitness-Work-out, das fünfmal die Woche in den Alltag integriert werden soll. Seine VIP-Kunden Katherine Heigl, Kate Beckinsale und Milla Jovovich halten sich brav dran. Powersnack: Ich bin ein großer Fan von Smoothies. Sie tun einem gut und sind perfekt für unterwegs. Allerdings nicht die gezuckerten, sondern die natürlichen, die nur aus Früchten und gesunden Inhaltsstoffen bestehen.

"Wenn man Ausdauer- und Krafttraining kombiniert, kommt man in kürzester Zeit zu tollen Ergebnissen."

Das perfekte Work-out für zwischendurch: Wenn Sie keinen Zugriff auf Geräte haben, improvisieren Sie. Benutzen Sie Ihr Körpergewicht als Widerstand bei Liegestützen und machen Sie als Ausdauertraining Hampelmänner – man braucht kein Fitnessstudio.

Ernährungstipp: Essen Sie! Ich höre jeden Tag von Leuten, dass sie das Frühstück ausfallen lassen oder generell weniger essen. Hungern ist nicht gesund. Der Stoffwechsel arbeitet stärker, wenn der Körper satt ist.

Fitness-Must-have: Das richtige Schuhwerk. Ich mag New-Balance-Schuhe. Mit ihnen ist es so, als hätte man die richtigen Reifen am Auto.

GUNNAR PETERSON

Gunnar Peterson mit seinem Buch "Das Workout" (www.rivaverlag.de)

Gunnar Peterson mit seinem Buch "Das Workout" (www.rivaverlag.de)

Grösse: 179 cm Gewicht: 92 kg Geboren in: USA

Hollywood-Stars vertrauen

ihren Körper niemandem lieber an als Gunnar Peterson. Die Liste seiner VIP-Klienten ist lang: Jennifer Lopez, Angelina Jolie, Kim Cattrall und Penélope Cruz wissen sein Fitness-Know-how und seine Methoden zu schätzen - und das sexy Trainingsergebnis erst recht.

Folge einem Trainingsplan, der zu deinem Leben passt."

Erster VIP-Klient: Kelly McGillis.

Philosophie: Lass alle Energien im Fitnessstudio, tob dich aus. Hauptsache, es bringt Spaß!

Powersnack: Thunfisch und Äpfel.

Powerdrink: "Gatorade G2".

Fitness Must-have: Hanteln.

Das perfekte Work-out für zwischendurch: Was auch immer einen anspornt.

Best VIP-Body: Den besten Körper hat der, der als letzter das Fitnessstudio verlässt.

Foulplay: Wenn man nur auf Ausdauer trainiert und auf Krafttraining gänzlich verzichtet.

Ernährungstipp: Viele Proteine über den Tag verteilt zu sich nehmen.

Unvergesslicher Event mit einem VIP: Mit Sylvester Stallone für seinen Auftritt beim "Monday Night Football" nach Philadelphia zu fahren.

Der Weg zur Strandfigur: Jetzt anfangen - und nie aufgeben!

Persönliches Work-out: Morgens um viertel nach vier mache ich eine gute Stunde lang Krafttraining mit kurzen Ausdauerintervallen.

MATT ROBERTS

Matt Roberts

Matt Roberts

Grösse: 180 cm
Gewicht: 76 kg
Geboren in: England

Im Vereinigten Königreich

hat Supercoach Matt Roberts die Herrschaft über prominente Bodys, die gestählt werden müssen. Für ihn ist klar, dass gesundes Training und Disziplin reine Kopfsache sind und dass jeder, der etwas an seiner Figur optimieren will, zunächst seine Einstellung ändern und sich ganz auf das Trainingsprogramm einlassen muss.

"Iss weniger, beweg dich mehr, und das jeden Tag!"

VIP-Klienten: John Galliano, Tom Ford, Melanie C.

Powersnack: Obst.

Powerdrink: Wasser.

Sportliches Foul: Viele verwenden nicht genug Zeit darauf, die Aufmerksamkeit auf den ganzen Körper zu richten, und trainieren nur ausgewählte Körperteile, anstatt ein komplettes Work-out zu machen. Der Grund, warum Menschen trotz Training dicker werden, ist, dass diese Work-outs "Mini-Work-outs" sind.

Ernährungstipp: Verzichte auf behandelte Speisen und abends auch auf Kohlenhydrate. Iss nicht öfter als dreimal pro Woche Snacks mit Zucker.

Und: Kaffee ist tabu.

Der Weg zur Strandfigur: Iss weniger, beweg dich mehr, und das jeden Tag!

Fitness-Must-have: Ein Herzfrequenz-Messgerät ist ausschlaggebend für ein fehlerfreies Training. Man kann sich leicht selbst betrügen und sich einreden, hart zu arbeiten. Der Monitor sagt die Wahrheit.

Kosten für eine Trainingsstunde: 180 Euro. Die Klienten buchen einen Kurs à hundert Sitzungen.

Tägliches Work-out: Fünfmal pro Woche ein Mix aus 8 - 15 km laufen, Hügeltraining und Sprint. Dazu mal hartes, mal mittelmäßiges Krafttraining viermal pro Woche.

KARSTEN SCHALLENBERG

Karsten Schellenberg und Franka Potente auf dem Cover ihres Fitness-Buchs "Kick Ass"

Karsten Schellenberg und Franka Potente auf dem Cover ihres Fitness-Buchs "Kick Ass"

Grösse: 188 cm
Gewicht: 94 kg
Geboren in: Deutschland

Er bringt

sie ins Schwitzen - und sie liebt es. Seit fünf Jahren sportelt , 34, mit Karsten Schellenberg, 46, inzwischen sind beide gute Freunde. Mit GAala plauderten sie über Po-Übungen und ihr gemeinsames Buch, über Waldläufe und Wildschweine.

Frau Potente, wie viel Spaß macht Ihnen Sport?
Potente Mit Karsten trainiere ich unglaublich gerne, weil es mit ihm nie langweilig wird. Dazu mache ich die Übungen aus unserem Buch drei-, viermal pro Woche eine halbe Stunde bei mir zu Hause. Ein bisschen Arme und vor allem die "Bauchhölle", wie wir das Bauchmuskeltraining nennen.
Karsten Schellenberg Tatsächlich haben wir für das Buch nur Übungen ausgewählt, die bei Franka sehr gut anschlagen.

Und welche wirken am besten?
Franka Potente Alle, die ich direkt aus der Hocke mache. Davor graut es mir jedes Mal, weil ich weiß, wie sehr mein Po danach schmerzt.

Trainiert Ihr Freund Dio auch mit?
Franka Potente Nein. Er macht jeden Morgen 200 Liegestütze und würde bei meinem Programm wohl eher gähnen.

Franka Potente geht morgens um sieben mit Karsten Schellenberg in Berlin-Prenzlauerberg laufen

Franka Potente geht morgens um sieben mit Karsten Schellenberg in Berlin-Prenzlauerberg laufen

Herr Schellenberg, wie motivieren Sie Franka Potente, wenn sie mal durchhängt?Karsten Schellenberg Ich beginne mit einer Sportart, bei der sie sich richtig austoben kann. Boxen etwa funktioniert sehr gut.
Franka Potente Karsten hat noch andere Tricks auf Lager. Er jagt mich zum Beispiel durch den Wald und läuft mir dabei fast in die Hacken, so dass ich automatisch schneller werde. Und einmal hat er gerufen, dass ein Wildschwein hinter uns her sei. Da bin ich ordentlich losgespurtet. War aber nur ein Scherz.

Haben Sie durch das Training abgenommen?
Franka Potente O ja! Ich habe vor acht Monaten aufgehört zu rauchen und wollte keinesfalls Gewicht zulegen. Also habe ich meine Ernährung umgestellt, intensiv Sport getrieben - und ohne großen Stress acht Kilo verloren.

Mussten Sie für einen Film schon mal hungern?
Franka Potente Ja, für "Die Bourne Identität". Da wurde mir ein Ami-Trainer geschickt, der mich auf Fleischdiät gesetzt und drei Stunden täglich mit Sport gequält hat. Das fiel mir schwer, zumal ich mich bis dahin neun Jahre vegetarisch ernährt hatte. Ich sah danach zwar gut aus, fühlte mich aber aufgedunsen und latent aggressiv. Also habe ich mir für Teil zwei einen eigenen Trainer gesucht: Karsten.

Sie beide stehen auf Tattoos, wie man in Ihrem Buch sehen kann. Wann haben Sie sich das erste stechen lassen?
Franka Potente Das war kurz vor dem Abitur. Ich habe damals Nachtschichten geschoben und bin direkt danach zu einer Tätowiererin gegangen. Sie sollte mir Theatermasken auf den Arm stechen, weil ich damals davon geträumt habe, Schauspielerin zu werden, aber dachte, dass das sowieso nie klappt. Das Beste an der Aktion: Ich war so müde, dass ich sofort eingeschlafen bin und gar nichts gemerkt habe. Ganz großer Sport.

Star-News der Woche