Martin Scorsese, Gaspard Ulliel
© PR Martin Scorsese, Gaspard Ulliel

Martin Scorsese - Chanel In dufter Mission

Kultregisseur Martin Scorsese wird sein Genie für einen Chanel-Spot zur Verfügung stellen: Im Fokus steht ein neuer Herrenduft, der vom gefeierten Jungschauspieler Gaspard Ulliel beworben wird

Für seine kommende Duftkampagne setzt Chanel auf eine prickelnde Fusion aus Tradition und frischer Jugendlichkeit:

Altmeister Martin Scorsese konnte als Regisseur für den Spot zum neuen Herrenduft gewonnen werden. Dessen Name? Noch top secret. Bekannt ist aber schon, dass Scorsese mit dem französischen Schauspieler Gaspard Ulliel drehen wird.

Französisches Flair: Gaspard ist das Gesicht des neuen Chanel-Duftes.
© WireImage.comFranzösisches Flair: Gaspard ist das Gesicht des neuen Chanel-Duftes.

Der 25-Jährige ist einem internationalen Publikum spätestens seit seiner Rolle an der Seite von Audrey Tautou in "Mathilde - Eine große Liebe" bekannt. Zu seiner charismatischen Ausstrahlung trägt auch eine auffällige Narbe auf der linken Wange bei: Als Sechsjähriger wurde Gaspard von einem Hund gebissen.

Dass der junge Franzose das gewisse Etwas hat, erkannte "Mathilde"-Regisseur Jean-Pierre Jeunet damals sofort: "Er ist sehr fotogen. Ein ungestümer Typ, der aber ein gutes Gefühl für Timing hat und immer den richtigen Ton trifft. Er kann einfach zaubern."

Solche Schwärmereien dürften das Herz von Martin Scorsese bereits im Vorfeld des Drehs höher schlagen lassen.

Und auch Andrea D'Avack, Präsident von Chanel Duft und Beauté, sieht der Zusammenarbeit mit Begeisterung entgegen: "Es gibt eine offensichtliche Verbindung zwischen der Identität des Duftes und der filmischen Welt von Martin Scorsese [...]. Wir wussten, dass wir mit ihm auf jeden Fall die Welt eines Mannes komplex und adrenalingeladen darstellen können - und natürlich mit großartigen Bildern."

Gaspard Ulliels Werbemotive für den neuen Chanel-Duft wurden bereits in New York fotografiert; gemeinsam mit Martin Scorseses Spot soll die weltweite Kampagne dann im September dieses Jahres starten.

gsc