Luxusmarken - Christoph Metzelder
© PR/WireImage.com Luxusmarken - Christoph Metzelder

Luxusmarken Ran an den Mann

Mit Innovationen, Service und tragbarer Mode werben Luxusmarken um die Gunst der Männer

Das Wort "Shoppingrausch" gehört nicht zum Sprachschatz der meisten Männer. Und beim Bier mit den Kumpels ist der neue Schuh aus Paris selten Thema. Dennoch: Auch Männer gehen mittlerweile selbstverständlicher mit Trends und Style um. Männer wie der Schauspieler Douglas Booth und Schalke-04-Star Christoph Metzelder. Der Fußballer hat seinen Platz in den Best-dressed-Listen sicher.

Für Star-Kicker Christoph Metzelder ist der Umgang mit Mode schon längst nicht mehr neu.
© WireImage.comFür Star-Kicker Christoph Metzelder ist der Umgang mit Mode schon längst nicht mehr neu.

"Die letzten 50 Jahre gehörten den Frauen. Der Mann ist gerade dabei, sich neu zu erfinden", sagt er. "Gerade in der Mode bemerke ich eine Renaissance von Werten wie Qualität, Verlässlichkeit und Stil." Genau mit diesen Idealen wollen nun Luxusmarken die Männer als Kunden gewinnen. Vorreiter ist hier Louis Vuitton. Im umgebauten Düsseldorfer Global Store gibt es ein vergrößertes "Men's Universe". Es wurde extra im Erdgeschoss angelegt, da Männer angeblich nicht gern Treppen steigen. Dort informieren die Verkaufsberater bei einem Champagner über die Qualität von Materialien und Verarbeitung.

Auch bei den Produkten geht Louis Vuitton stärker auf die Vorlieben von Männern für Zeitloses und Praktisches ein. So wird beispielsweise eine ultraleichte Karbon-Reisetasche im dezenten Damier-Graphite-Muster lanciert. Understatement ist auch Metzelders Maxime. "Grelle Farben und Prints trage ich nicht einmal mehr beim Sport", erklärt er. "Genauso wenig wie Sneakers zu Anzügen. Das darf wirklich nur noch Cherno Jobatey." Wenn überhaupt.

Marcus Luft

Die Männerabteilung im umgebauten Düsseldorfer Store von Louis Vuitton.
© PRDie Männerabteilung im umgebauten Düsseldorfer Store von Louis Vuitton.