Jude Law
© PR Jude Law

Jude Law "Ich freue mich aufs Altern"

Jude Law hat als Fashion-Ikone und Schauspieler viel zu bieten - kei Wunder, dass Dior ihn als Gesicht des neuen Duftes "Dior Homme Sport" verpflichtet hat

Dieser Mann ist wie ein

hochkarätiges Parfum: in der Kopfnote modern und äußerst attraktiv. Im Herzakkord voller Wärme für seine Kinder und Leidenschaft für seinen Beruf. Die Basisnote seiner Persönlichkeit wirkt facettenreich, gereift, subtil und zugleich überraschend geerdet.

Perfekte Eigenschaften für die neuste Rolle von Jude Law: Als Testimonial für das französische Luxuslabel Dior repräsentiert der Schauspieler den neuen Herrenduft des Traditionshauses. Bei der Pressekonferenz im mondänen südfranzösischen Biarritz bestätigt er, dass er die richtige Wahl ist. Die Entscheidung, so Claude Martinez, CEO Christian Dior Parfums, habe auf der Hand gelegen: "Jude ist charmant, sportlich, talentiert und weltweit bekannt. Wen Besseres hätten wir wählen können?"

Die besondere Herausforderung an einem Werbespot bestehe darin, die Rolle schneller auf den Punkt bringen zu müssen, erklärt Jude Law
© PRDie besondere Herausforderung an einem Werbespot bestehe darin, die Rolle schneller auf den Punkt bringen zu müssen, erklärt Jude Law

Gala: Wie definiert das neue Gesicht für Dior Luxus?

Luxus bedeutet für mich die Freiheit, sich Zeit nehmen zu können.

Gala: Und wie steht es mit Eleganz?

Sie ist für mich Subtilität: sich treu zu sein und sich nicht zu viel von außen beeinflussen zu lassen.

Gala: Steht Ihr neuer Parfum-Vertrag nicht im Widerspruch zu Ihrer Arbeit mit Dunhill Fashion?

Gar nicht. Dunhill steht für meine englische Herkunft, meine Wurzeln. Dior Sport hat für mich dagegen eine individuellere, emotionalere Bedeutung. Ich fühlte mich extrem geschmeichelt von diesem Angebot.

Gala: Welche Eigenschaften assoziieren Sie mit Dior?

Dior Homme verkörpert für mich ein modernes Männerbild. Elegant, stylisch und zugleich sportlich.

Gala: Welche Bedeutung hat Sport für Sie?

Ich liebe die Unberechenbarkeit daran. Mein elfjähriger Sohn hat sportlich einen echten "Killer-Instinkt". Ich mag Fußball, schaue mir aber auch gern am Sonntag Cricket an und trinke dabei ein Glas Wein.

Gala: Als Sie "Ihren" Duft zum ersten Mal wahrgenommen haben: Woran dachten Sie dabei?

Frische Luft und einen Sommerstrand. Es fühlte sich für mich gleich nach etwas an, das ich repräsentieren könnte.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 3