Karl Lagerfeld
© Getty Images Karl Lagerfeld

Karl Lagerfeld Der Zopf - sein Markenzeichen

Im Gala-Interview verrät der Modezar Karl Lagerfeld, wie er sein Haar pflegt - und ob eine andere Frisur für ihn überhaupt denkbar wäre

Seinen berühmten Zopf trägt Karl Lagerfeld schon seit 1976.
© WireImage.comSeinen berühmten Zopf trägt Karl Lagerfeld schon seit 1976.

Seit wann tragen Sie Ihren Zopf?

Seit 1976.

Gab es damals einen besonderen Anlass für dieses Hairstyling?

Ich wollte meine langen Haare nicht abschneiden lassen, hatte es aber satt, sie immer im Gesicht zu haben.

Wie pflegen und stylen Sie Ihre Frisur?

Ich mache das Haar noch weißer, indem ich tagsüber das Trockenshampoo "Dry Shampooing" von Klorane aufsprühe. So sind die Haare schön schneeweiß und nie schmutzig. Im 18. Jahrhundert haben übrigens die meisten Männer ihr Haar "bepüdert". Das Haar kann davon allerdings etwas trocken werden.

Welche Lösung gibt es da?

Zum Glück pflegt und wäscht meine Friseuse mein Haar zweimal im Monat mit "Elvital Re-Nutrition Shampoo" und "Kérastase Nutritive". Sie kommt zu mir ins Haus, seit sie im Ruhestand ist. Dann wird auch der Zopf regelmäßig geschnitten und der Nacken rasiert.

Haben Sie mal daran gedacht, den Zopf abzuschneiden?

Es ist doch die bequemste Frisur, die es gibt! Man braucht nicht ewig zum Friseur rennen, ist immer gut frisiert und hat kein Haar im Gesicht. Wenn ich das Haar abschneiden würde, hätte ich Angst, es würde nicht so schön lang wieder nachwachsen. Also bleibe ich dabei. Nicht nur, weil es meine "Trademark" geworden ist.