Haarfarben

Zehn Tipps zum Thema Farbe

Für alle, die die Tonleiter hoch- oder runterfärben wollen

Kontrast - Tipps

Kontrast - Tipps

1. S.O.S! Bei misslungenem Selbstversuch: Finger weg von Reparaturarbeiten und sofort zum Friseur!

2. Die Kopfhaut verliert durch Waschen an Eigenschutz. Darum vor dem Färben nicht shampoonieren.

3. Wiederholungstäter, die ihrem Haar nicht zum ersten Mal eine Farbauffrischung gönnen, sollten immer zuerst den Ansatz und anschließend die Längen färben. Der Ansatz ist ja noch gänzlich unbehandelt.

4. Für das Colorieren zu Hause lautet das Motto: Bescheidenheit ist eine Zier. Nur kleine Farbsprünge von wenigen Nuancen wagen, blondieren besser dem Profi überlassen. Unkompliziert sind dunklere Schattierungen.

5. Klecksfreies Färben verspricht die "Perfect Mousse"-Schaumcoloration von Schwarzkopf (in 15 Nuancen, ca. 7 Euro). Weil sie nicht tropft und sich easy gleichmäßig auftragen lässt, muss das Bad vorher nicht mit Zeitungspapier ausgelegt werden!

6. Nichts ist ärgerlicher, als wenn man plötzlich merkt, dass der Inhalt der Coloration nur für die halbe Haarmenge reicht. Deshalb lieber gleich zwei Packungen kaufen.

Stars + Frisuren

Stars mit neuem Look

Keine Lust mehr auf Kastanienbraun: Deshalb begab sich Drew Barrymore in die Hände eines Promi-Frisörs in West Hollywood.
Fünf Stunden soll Drew Barrymore im Haarsalon verbracht haben, um ihn danach mit blonder Mähne wieder zu verlassen.
Auf einem Event Anfang Februar trägt Schauspielerin Sofia Vergara ihre langen Haare noch in einem natürlichen Goldbraun.
Mit sehr natürlich blondierten Haaren im Ombré-Stil präsentiert sich die Latina Ende März.

136

7. Verwöhnprogramm. Um sich bei seinem Haar für die Colorationsstrapazen zu entschuldigen, gilt folgende Empfehlung: Direkt im Anschluss an das Färben eine "Keratin Complex Smoothing Therapy" buchen. Keratin wird mit einem Glätteisen in die Haarstruktur eingearbeitet. So wird das Haar von innen heraus gestärkt, die Leuchtkraft der Farbe ist intensiver und hält länger. Nebeneffekt: Anti-Frizz. (weitere Infos unter www.keratincomplex.de)

8. Die Lieblingshaarfarbe immer in natürlichem Licht auswählen, nicht im Kunstlicht eines Salons oder Drogeriemarkts.

9. Asche aufs Haupt! Die hilft nämlich, wenn Farbflecken an Stirn oder Nacken zurückbleiben.

10. Colorieren in der Schwangerschaft ist umstritten. Der Hamburger Friseur Shemsi Shala wendet auf Wunsch eine spezielle Colorationstechnik an, bei der die Farbe nicht mit der Kopfhaut in Berührung kommt. (www.shemsishala.de)

Farbkomplizen: Neue Pflege- und Stylingprodukte für coloriertes Haar

Farbkomplizen: Neue Pflege- und Stylingprodukte für coloriertes Haar

Von links nach rechts: Das "Syoss Blond & Highlights Shampoo" (500 ml, ca. 4 Euro) lässt das Haar leuchten, die "Okara Protect Color Farbschutz-Maske" (von René Furterer, ca. 15 Euro) hält die Coloration frisch, die Farben der Préference Catwalk Collection" ( von L'Oréal Paris, ca. 10 Euro) sind vom Laufsteg inspiriert, der "Relax Professional Super Silent"-Fön ( ca. 59 Euro) schont das Haar und die "Fructis Oil Repair Duo-Effekt Pflege" (von Garnier, ca. 4 Euro) pflegt strapaziertes Haar.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche