Nicht nur zum Oktoberfest oder bei Prinzessin Lea ein echter Hingucker – geflochtene Haare sorgen für einen märchenhaft schönen, weiblichen Look. Deswegen hat GALA.de die schönsten Flechtfrisuren für Sie zusammengestellt – zum Abgucken und mit Anleitung zum Nachmachen.

Der französische Zopf

Der französische Zopf, oder auch Bauernzopf genannt, ist der Klassiker unter den Flechtfrisuren. Kaum eine andere geflochtene Frisur ist gleichzeitig so edel und so leicht zu stylen wie dieser Zopf. Beherrscht man einmal die Grund-Flechttechnik dieses Zopfes, so kann man später die verschiedensten Flechtfrisuren auf den Kopf zaubern. Stars wie It-Girl Hailey Baldwin oder Schauspielerin Diane Kruger tragen ihn gern - auch auf dem roten Teppich.

Hingucker: Bei der Hollywood-Premiere von "The Bridge" begeistert Diane Kruger mit einem doppelt eingeflochete, französischen Zopf.

Hingucker: Bei der Hollywood-Premiere von "The Bridge" begeistert Diane Kruger mit einem doppelt eingeflochete, französischen Zopf.

Anleitung

Alle Haare sorgfältig durchkämmen und nach hinten bürsten. Auf dem Deckhaar eine Partie abteilen und diese in drei gleich große Strähnen unterteilen. Nun einmal normal flechten, das heißt die äußere Strähne von rechts über die mittlere und dann die äußere linke Strähne auch über die mittlere. noch einmal wiederholen. Danach die äußeren Strähnen nicht wieder über die mittlere legen, sondern jeweils eine dünne Strähne vom vorderen Haar dazunehmen, bevor die äußere Strähne über die mittlere Partie gelegt wird. Dieser Schritt wird wiederholt, bis alle Haare am Kopf geflochten sind. Das restliche Haar bis nach unten ganz normal weiterflechten. Mit einem Haargummi fixieren.

Star-Tänzerin Maddie Ziegler kann mit ihren dicken Haaren Boxer-Braids toll tragen.

Star-Tänzerin Maddie Ziegler kann mit ihren dicken Haaren Boxer-Braids toll tragen.

Boxer Braids

Diese Frisur ist momentan besonders angesagt. Die Kardashian-Schwestern tragen sie beispielweise besonders gern.  Die Frisur kommt - wie der Name schon sagt - aus dem Boxsport, wo sich Boxerinnen die Haare oft in zwei strengen Zöpfen zurück flechten. 

Anleitung

Einen Mittelscheitel ziehen und Haare in zwei Hälften aufteilen. Dann beide Hälften nach hinten flechten. Es entstehen zwei Zöpfe, die am besten mit der oben beschriebenen französischen Variante geflochten werden. Am besten sehr fest flechten, da dies bei Boxer Braids am besten aussieht.

Der Bauernkranz

Abgucken, das dachte sich auch die strahlend blonde Leistungssportlerin Lindsey Vonn und zwirbelt den klassischen Haarkranz nach. Bauernkranz wird dieser Style genannt, den auch Topmodel Lily Aldridge vorzüglich bedient. Mindestens genauso beliebt ist die Variante, bei der die Haare eng am Stirnrand geflochten werden. Hat außerdem den praktischen Nebeneffekt, dass keine Strähne über die Stirn fällt. 

Bei ihrer Buchpräsentation in Los Angeles trägt Skirennläuferin Lindsey Vonn ihre Haare klassisch zu einem Kranz geflochten.

Bei ihrer Buchpräsentation in Los Angeles trägt Skirennläuferin Lindsey Vonn ihre Haare klassisch zu einem Kranz geflochten.

Anleitung

Zunächst eine breite Strähne vor dem Ohr abtrennen und die Haare dahinter mit einer Haarklammer zur Seite stecken, damit sie beim Flechten nicht stören. Die große Strähne bildet die Basis für den Zopfkranz. Nun wird diese auf die andere Kopfseite gelegt. Hiervon dann kleinere Strähne abtrennen und diese in drei Teile teilen. Nun kann mit dem Flechten begonnen werden. Der Zopf wird eng am Kopf entlang geflochten. Hierfür je eine äußere Strähne über die mittlere legen. Dabei immer neue Haare von der Seite dazu nehmen - wie beim französischen Flechten (siehe oben). 
Am Ende wird der Zopf mit einem Haargummi befestigt. Das überstehende Zopfende wird nun unter dem Zopfanfang am Oberkopf versteckt und mit Haarnadeln fixiert.

Jessica Chastain bezaubert auf dem roten Teppich in Cannes mit einer elegant eingedrehten "Banane".

Star-Frisuren mit Jessica Chastain + Co.

Die schönsten Hochsteckfrisuren der Stars

22.09.2017

Der eingedrehte Zopf

Wer mit sehr langen Haaren gesegnet ist, kann sich auch einen langen Zopf eindrehen. Das scheint bei den Kardashians ganz große Mode zu sein, zumindest Kourtney, Kim und Töchterchen North bezaubern mit diesen Flechtfrisuren. Die Königin, was geflochtene Haare in dieser Kategorie angeht, ist aber immer noch Soul-Sängerin Janelle Monáe. Mit ihrem Look zur Fashion Week zeigt sie, dass Flechtwerk nicht nur braven Mädels super steht!

Diese Art der Flechtfrisur ist besonders einfach nachzustylen und ist ein Look, der sowohl auf dem roten Teppich als auch im Alltag einfach toll wirkt. Besonders zu einem sportlichen Outfit bildet der geflochtene, eingedrehte Zopf einen interessanten Kontrast.

Anleitung

Zuerst einen Pferdeschwanz binden, entweder locker oder streng, hoch oben am Kopf oder weiter unten - all das ist Geschmackssache. Nun einen Zopf flechten und am ende mit einem kleinen Gummiband fixieren. Den Zopf nun schneckenförmig um seine Basis am Kopf wickeln. Das Ende des Zopfes mit dem Haargummi unter dem entstandenen Dutt verstecken und mit Haarklammern fixieren. Das Ganze mit Haarspray haltbar machen. 

Der Fischgrätenzopf

Der Fischgrätenzopf  ist ein echter Klassiker unter den Flechtfrisuren und gleichzeitig ein richtiger Trendstyle. Stars wie Blake Lively tragen in regelmäßig auf dem roten Teppich spazieren.

Ihr leicht gewelltes Haar trägt Blake Lively in den Längen zu einem lockeren Fischgrätzopf. Verführerisch über die Schulter gelegt, setzt sie diesen gekonnt in Szene.

Ihr leicht gewelltes Haar trägt Blake Lively zu einem lockeren Fischgrätzopf frisiert. Verführerisch über die Schulter gelegt, setzt sie diesen gekonnt in Szene.

Anleitung (für einen seitlichen Fischgrätenzopf)

Einen Seitenscheitel ziehen und Haare zu einer Seite über die Schulter nehmen. Dann das Haar in zwei Strähnen abteilen. Von der rechten Strähne das Haar außen etwas abteilen und über den Rest der Strähne nach innen zur anderen Strähne nach links ziehen. Von der linken Strähne nun außen ebenfalls etwas abteilen und über die Strähne  in die Mitte zur anderen Strähne nach links ziehen. So geht es abwechselnd immer weiter. Zwischendurch das Flechtwerk immer wieder festziehen. Zum Schluss mit einem Haargummi fixieren.

Die wichtigsten Fragen rund um Flechtfrisuren

Was brauche ich für Flechtfrisuren?

Eine Bürste ist eines der wichtigsten Utensilien, um Flechtfrisuren zu kreieren. Die Haare sollten vor dem Flechten gut durchgebürstet sein. Je nachdem, in welche Richtung die Haare geflochten werden  sollen, sollte das Haar vorher bereits hierin gekämmt sein. So ist es einfacher.  

Vor dem Flechten unbedingt ein Haargummi in Griffnähe haben. Mit geflochtener, nicht fixierter Frisur, die Suche zu beginnen, kann sehr nervig sein.

Auch Haarspangen, Haarnadeln und die sogenannten Bobby-Pins sind wichtig, damit die Flechtfrisur fixiert werden kann und dann möglichst lange hält.

Haarspray kann der Flechtfrisur zusätzlichen Halt geben.

Bei sehr dickem, widerspenstigem Haar kann ein Glätteisen von großer Hilfe sein, da sich das geglättete Haar leichter flechten lässt.

Wie hält die Flechtfrisur am längsten?

Mit den oben genannten Hilfsmitteln wie Klammern, Haarspray etc. kann die Haltbarkeit des Flechtwerks in jedem Fall verlängert werden. Ein guter Tipp: Flechtfrisuren (und auch Hochsteckfrisuren) halten länger, wenn sie nicht in ganz frisch gewaschenes Haar gezaubert werden.

Wie lange halten Flechtfrisuren?

Das hängt ein wenig davon ab, wie glatt das Haar ist. Bei sehr glattem, feinem Haar kann es sein, dass die Frisur sich nach drei, vier Stunden lockert. Hier möglichst penibel mit Klammern und Spangen arbeiten.Bei griffigem, etwas strukturierterem Haar kann eine Flechtfrisur durchaus einen ganzen Tag halten. 

Machen Flechtfrisuren die Haare kaputt?

Wie so oft kommt es auch hier auf das Maß an. Ab und zu getragene Flechtfrisuren, schaden dem Haar nicht mehr oder weniger als ein Pferdeschwanz oder Dutt. Wer seinem Haar nach dem Tragen einer Flechtfrisur etwas Gutes tun möchte, trägt danach eine Feuchtigkeitskur auf.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche