Prinz William
© Getty Images Prinz William

Prinz William Er steht zu seiner Glatze

Seine Haare wurden schon recht früh licht - jetzt sind Williams Haare radikal gekürzt und es ist klar zu erkennen, wie viele Haare der Prinz bereits verloren hat

Recht früh, bereits in seinen Zwanzigern, musste Prinz William lernen mit seinem erblich bedingten Haarausfall zu leben.

Mittlerweile steht der 33-Jährige drüber und hat sich seine Haare jetzt so kurz schneiden lassen, dass kein langes Haupthaar die lichten Stellen auf dem Kopf verdecken kann.

Prinz William: Donald Trump mit fieser Frise: Sein Haupthaar ist so lang, dass es seine Glatze verdeckt. Der Selbstbräuner rundet seinen Abschreck-Look ab.
© Splashnews.comDonald Trump mit fieser Frise: Sein Haupthaar ist so lang, dass es seine Glatze verdeckt. Der Selbstbräuner rundet seinen Abschreck-Look ab.

Papa Charles versteckt seine Glatze

Ein ziemlich mutiger Schritt, den sich sein Vater Charles noch nie traute und seit Jahrzehnten mit längeren Haare seine Glatze verdeckt. Für William ist das allerdings kein Thema. Er nimmt seinen Haarausfall einfach hin und gibt sich ganz uneitel.

Donald Trump mit Abschreck-Frisur

Ein Glatzen-Versteckspiel wirkt schließlich oftmals viel schlimmer, wie man am Beispiel von Donald Trump sehen kann. Dieser hat sich seine Haare so lang wachsen lassen, dass er sie quer über sein ganzes Haupt kämmen kann. Dahingegen wirkt William so viel attraktiver, trotz oder gerade durch seine Glatze. Denn eine entspannte und sympathische Ausstrahlung wächst schließlich nicht auf dem Kopf.