Victoria Beckham
© CoverMedia Victoria Beckham

Victoria Beckham Sie ist online

Designerin Victoria Beckham ging mit ihrer Website online und versichert, dass es "mehr als nur ein Shopping-Portal" sei

Victoria Beckham (38) schaltet heute ihre neue Internetseite online.

Nach monatelanger akribischer Arbeit ist der Tag gekommen, an dem die Designerin mit ihrem Modeportal online geht. In einem Interview schwärmte sie von ihrer Webseite, die sich von anderen Internetangeboten unterscheide: "Das war für mich der nächste, logische Schritt. Ich habe sehr lange an dieser Internetseite gearbeitet. Mir war es sehr wichtig, dass ich einen Ton und eine Ästhetik treffe, die meiner Vision treu bleiben. Die Seite ist in zwei Bereiche unterteilt: 'Look' erlaubt mir, persönlich mit meinen Besuchern in Kontakt zu treten und ihnen einen Einblick in meine Welt zu gewähren. 'Shop' hingegen bietet unseren Kunden modernen E-Commerce", erklärte sie dem britischen 'Grazia'-Magazin.

Zu den angebotenen Designs zählen Looks der Ready-to-wear-Kollektion, der preisgünstigeren Linie 'Victoria, Victoria Beckham' und die Denim-, Brillen- und Accessoireslinien. Auch ihre Icon-Kollektion, mit den bekanntesten Looks der Britin, können die Kunden über die Internetseite kaufen. Momentan stehen fünf Styles zum Angebot und alle zwei Monate werden neue Stücke hinzugefügt. "Sie scheinen nicht aus der Mode zu kommen und die Kunden fühlen sich gut in ihnen.



Sobald sie ausverkauft sind, ist es vorbei. Es gibt keine weiteren Exemplare. Ich limitiere meine Produktion. Es geht nicht darum, so viele Kleider wie möglich zu produzieren und zu verkaufen. So habe ich das noch nie getan. Ich wollte das Ganze limitieren, damit sich der Kunde besonders fühlen kann. Es geht an keinen anderen Händler. Es ist ausschließlich für mich", zitierte sie 'WWD'.

Beckham war sogar in das Shooting der Bilder für die Internetseite involviert und setzte durch, dass die Fotos nicht mit Photoshop bearbeitet wurden: "Es hat eine coole, trendige Rohheit - und genauso sollte es aussehen. Ich habe nichts zu Kompliziertes gemacht, es sollte real wirken. Ich wollte nicht, dass die Bilder zu sehr glänzen und sie sollten auch nicht zu stark retuschiert werden - ich finde das eine ziemlich altmodische Arbeitsweise. Es ist sehr ehrlich. Deshalb springen die Leute auf die Marke an."

In ihrem Interview mit dem 'Grazia'-Magazin plauderte die vierfache Mutter auch über ihren persönlichen Stil. Als Mitglied der Band Spice Girls ('Wannabe') wurde sie bekannt und später, in ihren ersten Ehejahren mit Fußballstar David Beckham (37), war eine unechte Bräune ihr Markenzeichen. Doch Beckham schämt sich nicht für ihre früheren Looks, sondern ist stolz darauf, Stil-Risiken eingegangen zu sein: "Die Leute fragen mich immer, ob mir das peinlich sei. Und ich antworte ihnen: 'Überhaupt nicht!'. Jeder verändert sich. Ich liebe Mode und ich liebe es, meinen Stil zu verändern, meine Haare, mein Make-up und alles, was ich in der Vergangenheit gemacht habe, hat mich zu dem gemacht, was ich jetzt bin. Nicht jeder mag, was ich mache, aber ich blicke zurück und muss lächeln."

Abschließend hatte der Modestar noch ein paar Styling-Tipps parat: "Kleidet euch angemessen - nicht zu eng und mit Freiraum, um sich zu bewegen, wenn man Kinder durch die Gegend trägt. Und entgegen aller Gerüchte: Man muss nicht immer High Heels tragen!", versicherte Victoria Beckham.

Die neuesten Specials aus Beauty + Fashion