Suki Waterhouse
© CoverMedia Suki Waterhouse

Suki Waterhouse Burberry-Show war verrückt

Das Model Suki Waterhouse liebte ihren Auftritt in der Burberry-Prorsum-Modenschau

Suki Waterhouse, 22, schwärmte von der Professionalität der Burberry-Prorsum-Show.

Die schöne Britin zählt mittlerweile zu den gefragtesten Models in der Branche und hat eine arbeitsreiche Woche im Zuge der Fashion Week hinter sich. Gestern lief der Star in der Laufsteg-Show von Burberry in der britischen Hauptstadt. "Es ist verrückt, sehr aufregend und nervenzerreißend. Ich will es gleich noch einmal machen", schwärmte sie im Interview mit dem britischen "Grazia"-Magazin. "Ein Traum geht für mich in Erfüllung. Ich weiß, es hört sich kitschig an, aber das wollte ich von Anfang an machen."

Waterhouse und ihre Modelkolleginnen, zu denen auch Cara Delevingne, 21, und Jourdan Dunn, 23, zählten, trugen im Finale der Show Ponchos, die mit Monogrammen versehen waren. Der Burberry-Kreativchef Christopher Bailey entschied sich für seine Herbst/Winterkollektion 2014 für einen relaxten Boho-Look.

Waterhouse erfuhr erst in letzter Minute von ihrer Buchung für die Modenschau und hatte nicht einmal Zeit, nervös zu sein. "Man weiß das nicht immer. Ich hatte also nicht viel Zeit für die Vorbereitung. Im Backstage-Bereich ist alles immer so ruhig. Ich liebe jeden hier. Ich liebe Christopher Bailey … Ich liebe die Visagisten und Haar-Stylisten. Weil der Standard so hoch ist, sind alle sehr entspannt", fügte sie hinzu.

Die Modenschau zog jede Menge Stars an und so befanden sich unter anderem der Freund von Waterhouse, Bradley Cooper (39, "Silver Linings"), One-Direction-Musiker Harry Styles (20, "Story of My Life") und das ehemalige Bond-Girl Naomie Harris (37, "Mandela - Der lange Weg zur Freiheit") im Publikum. Für die musikalische Unterhaltung während der Modenschau von Burberry sorgte Paloma Faith (32, "New York") mit Live-Musik.