Stella McCartney
© CoverMedia Stella McCartney

Stella McCartney Neue adidas-Kollektion

Designerin Stella McCartney macht erneut mit adidas gemeinsame Sache und bringt eine Kollektion für junge Leute auf den Markt

Stella McCartney, 43, bringt eine neue Kollektion mit adidas auf den Markt, die für jüngere Kundinnen gedacht ist.

Die britische Modeschöpferin arbeitet bereits seit zehn Jahren mit dem Sportgiganten zusammen und entwirft sportliche Klamotten für Frauen. Mit adidas StellaSport bringt sie jetzt eine neue Kollektion auf den Markt, die eine jüngere Zielgruppe ansprechen soll. Die Linie orientiert sich an Frauen, die die Klamotten auch im Alltag tragen wollen und nicht nur zum Sport.

"Es transportiert das Stella-Mädchen vom Campus in den Club und findet eine Verbindung von Sport und Technologie ohne dabei den Stil zu opfern", verriet die Designerin gegenüber "WWD". "Es gibt unverkennbare Momente, wie unsere neuen selbstgeschnürten Sneaker, die eine individuelle Persönlichkeit ausdrücken. Diese Teile sind dafür designt, um euer Leben komplett zu machen und realistisch auszudrücken, dass Mode und Sporttechnologien hier sind, um als riesiger Teil unseres Lebens und unserer Kleiderschränke zu bleiben. Das ist die Einstellung, die wir heraus posaunen."

Die Kollektion beinhaltet Kleidung, Schuhe und Accessoires und wird ab 15. Januar erhältlich sein. Doch adidas StellaSport ist nicht nur frischer und jugendlicher, sondern auch billiger als ihr Vorgänger. So fangen die Sachen, darunter BHs, Sneaker mit eingebauten Socken, Kniestrümpfe und Rucksäcke, schon bei einem Preis von umgerechnet rund 17 Euro an, während das teuerste Teil ungefähr 84 Euro kosten wird.

Diese erneute Zusammenarbeit mit adidas wird also sicher nicht Stellas letzte gewesen sein. Schon in der Vergangenheit schwärmte die Londonerin von der Kollaboration und erklärte, ihre Idee dahinter: "Die meisten Menschen verstecken sich hinter ihren schwarzen Leggings zum Sport und denken, je weniger die Leute von ihren Work-Out-Klamotten sehen, desto besser. Aber ich glaube, dass mich eine tolle Ausrüstung zum Sporttreiben ermutigt und inspiriert. Wenn man etwas Stylishes und Cooles trägt, fühlt man sich besser, wenn man auftritt und ich habe mit Sportlern gesprochen, die dem zustimmen. Frauen können dadurch das Selbstvertrauen bekommen, sie selbst zu sein, wenn sie Sport machen und warum auch nicht? Eure Fitnessausrüstung sollte dieselben emotionalen und körperlichen Freiräume haben wie der Rest eures Kleiderschranks", betonte Stella McCartney gegenüber dem "Telegraph".