Sigourney Weaver
© CoverMedia Sigourney Weaver

Sigourney Weaver Schön durch positive Energien

Schauspielerin Sigourney Weaver hat ihre Beautygeheimnisse verraten - die rein gar nichts mit teuren Produkten zu tun haben

Sigourney Weaver, 65, weiß, wie frau wirklich schön wird: durch die Kraft der Gedanken.

Die Schauspielerin ("Alien - Die Wiedergeburt") ist seit Jahrzehnten im Geschäft und zählt in Hollywood als Vorbild, weil sie in Würde altert - ganz ohne Botox- und Silikonfauxpas. Gut, vor ein paar Jahren hat sie das faltenglättende Nervengift mal ausprobiert, es aber bald wieder sein lassen.

Inzwischen geht Weaver anders mit Schönheit um, wie sie gegenüber dem "Hello!"-Magazin enthüllte: "Ich gehe mit einer positiven Einstellung durchs Leben und versuche, jeden Tag als den besten meines Lebens anzugehen", antwortete sie auf ihre Beauty-Geheimnisse angesprochen. "Manchmal klappt es, manchmal nicht. Aber ich habe es zu meiner Mission gemacht, negative Energien zu umgehen. Das ist einfach nicht förderlich."

Zum Thema Schönheitsoperationen wurde die Ikone natürlich auch befragt. Ihr Gesicht in eine starre Maske zu verwandeln, nur um vermeintlich jünger auszusehen, kommt für die Künstlerin nicht infrage: "Ich finde diesen Look angsteinflößend", lachte Sigourney. "Ich mag es, älter zu werden, es gibt für mich nichts inspirierenderes als eine Frau in ihren 70ern, die voller Leben steckt und gebraucht wird."

Sie selbst sieht trotz Lachfalten auch ohne Beauty-Eingriff noch jung aus - das liegt vor allem an der Topfigur, mit der die Powerfrau regelmäßig auf roten Teppichen posiert. Besonders ihre Oberarme rufen bei vielen (auch deutlich jüngeren) Kolleginnen puren Neid hervor. Dafür arbeitet Sigourney Weaver aber auch: "Wenn man älter wird, wird es einfach härter und härter … Du darf vieles, was du magst, nicht essen und musst trainieren gehen!"