Rabih Kayrouz
© CoverMedia Rabih Kayrouz

Rabih Kayrouz Couture als Ausdrucksmittel

Designer Rabih Kayrouz verarbeitet seine Emotionen und Träume in seinen Haute-Couture-Kollektionen.

Für Rabbi Kayrouz ist Mode ein Ausdrucksmittel seiner Emotionen und Träume.

Der libanesische Modeschöpfer gründete sein Pariser Modelabel im Jahr 2008 und ist bekannt für seine traumhaften Kreationen, die die Trägerinnen in eine Märchenwelt versetzen. 2009 präsentierte Kayrouz seine erste Haute-Couture-Kollektion und im vergangenen Jahr feierte er das Debüt seiner Ready-to-wear-Linie. In einem Interview mit 'Fashionista.com' verriet der Modestar, dass er beim Designen - egal ob Haute Couture oder Ready-to-wear - stets die gleiche Herangehensweise habe: "Für mich ist Couture ein Ausdrucksmittel. Es ist frei, es geht um Emotionen, um Träume. Wenn ich Ready-to-wear kreiere, dann behalte ich den emotionalen und träumerischen Aspekt von Couture bei."

In der letzten Woche wurde Kayrouz mit dem 'Chevalier de L'Ordre des Arts et des Lettres'-Preis von der französischen Regierung für seine Verdienste in der Modeindustrie als Förderer von Kunst und Kultur sowohl in Frankreich als auch im Libanon ausgezeichnet. Darüber hinaus ging der Designer als Finalist bei dem ANDAM Fashion Award ins Rennen, den Grand-Prix-Preis gewann jedoch Alexandre Mattiussi. Unlängst lobte Suzy Menkes den Modemacher für seine Arbeit und schrieb: "Kayrouz ist ein Architekt in einer Welt der Maler."

Seine Leidenschaft für Frauen ist die treibende Kraft hinter den Designs des Libanesen: "Ich kreiere zum Vergnügen der Damen. Ich liebe es, dass Kleidung entweder verführerisch oder beschützend sein kann und wenn Frauen in verschiedenen Rollen schlüpfen", erklärte Rabih Kayrouz.