Lara Stone
© CoverMedia Lara Stone

Lara Stone Nacktfotos ohne Photoshop

Model Lara Stone und Fotograf Jürgen Teller verzichten auf retuschierte Fotos

Lara Stone, 30, und Jürgen Teller, 50, setzten in einer Foto-Serie auf Natürlichkeit.

Der deutsche Starfotograf lichtete das berühmte niederländische Model für das "System"-Magazin ab - und zwar nackt. Das wichtigste an den Fotos ist dabei nicht die Nacktheit der hübschen Blondine sondern die Natürlichkeit der Bilder: Jürgen Teller verzichtete auf jegliche Fotobearbeitungsprogramme und zeigte Stone mit minimalem Make-up, in natürlichen Posen und hartem Licht. In einer Industrie, in der Photoshop zur Norm gehört, setzten Teller und Stone damit ein klares Zeichen.

"Ich werde oft gefragt, was für mich Schönheit ist. Aber ich denke nicht in diesen Begriffen. Ich finde einfach viele Dinge schön, wenn man offen und aufgeschlossen ist", sagte er in einem Statement, das "Mail Online" veröffentlichte.

In einem Foto lehnt das Model an einem Fenster, ihre nackte Brust stellt sie offen zur Schau. Das Bild endet direkt unter der Brust und zeigt deutlich jede einzelne Falte und ihre Augenringe. Auf einem weiteren Bild liegt sie - ebenfalls unbekleidet - seitlich auf einem roten Teppich mit Goldmustern, während ein weiteres Foto sie in ihrer Unterwäsche zeigt. Dabei wirft sie der Kamera einen verführerischen Blick zu. "Jeder hat Fett an den Armen oder hängende Brüste. So ist das nun einmal. Ich versuche jetzt einfach, das zu akzeptieren. Und das ist in Ordnung, weil die Dinge, die Frauen mit ihrem Körper tun können, großartig sind", sagte die Mutter eines Sohnes, Alfred (18 Monate), gegenüber "The Edit" und fügte hinzu: "Man muss sich einmal hinsetzen und darüber nachdenken: "Die Fingernägel dieser kleinen Person sind in meinem Bauch gewachsen!" Wer kümmert sich danach noch um das Fett an seinen Armen?! Ich nicht!"

Erst vor Kurzem ließ sich Hollywoodstar Keira Knightley (29, "Anna Karenina") oben ohne ablichten. Bisher wurden ihre Brüste meist mittels Photoshop vergrößert, doch diesmal weigerte sie sich gegen eine Retusche ihrer Bilder und so ist sie auf den Fotos ganz so zu sehen, wie Gott sie schuf.