Kelly Osbourne
© CoverMedia Kelly Osbourne

Kelly Osbourne Trag' das, was du willst!

Fashionista Kelly Osbourne wusste schon immer, was sie gerne trägt - für andere Frauen hatte sie konkrete Ratschläge parat

Kelly Osbourne, 30, riet Frauen, nichts anzuziehen, nur um andere Frauen "zu ärgern".

Die Moderatorin ("Fashion Police") wird von Ladys auf der ganzen Welt für ihren Stil gefeiert und brachte bei "HSN"auch schon eine eigene Linie namens "Stories... By Kelly Osbourne" auf den Markt. Außerdem gibt sie anderen Damen gerne Tipps und erklärt ihnen, wie man sich passend kleidet. Es gibt ein paar Regeln, an die sich der extravagante Mode-Fan strikt hält. "Sei einfach du selbst und zieh" dich nicht für einen Mann an. Außerdem zieht man sich auch nicht für andere Frauen an. Frauen ziehen sich an, um andere Frauen zu ärgern. Trag" es, weil du dich darin wundervoll fühlst. Trag" es, weil du dich darin selbstbewusst fühlst", lauteten die Regeln der Stil-Queen gegenüber "Refinery29" und sie erläuterte: "Trag" es nicht, weil du denkst, dass du damit jemand anderen ködern wirst. Wenn du etwas nicht magst, musst du es nicht tragen. Wenn du etwas trägt, das jemand anderes nicht mag, wen kümmert"s! Er muss es nicht tragen."

Über die Jahre hat sich der Geschmack des ehemaligen Reality-TV-Stars verändert und momentan mag Kelly den femininen Look, dem sie mit einem extravaganten Feinschliff eine persönliche Note verleiht. Auch Kellys Mama Sharon, 62, bemerkte, dass in ihrer Tochter schon früh viel Kreativität schlummerte und sie findet es nur natürlich, dass sich der Look ihres Kindes mit der Zeit weiterentwickelt hat. Doch schon früher habe sie nicht viel auf die Meinung anderer gegeben. "Meine Mutter sagt, dass ich schon als Kind wusste, was ich tragen wollte und es einfach trug. Ich erinnere mich, dass ich als Kind in Santa Monica bei Fred Segal war und da hing ein grüner Anzug, in dem ich wie ein laufender Popel aussah. Er hatte eine Weste. Es war ernst. Ich bat meine Mutter: "Bitte, bitte, bitte, kann ich den haben?" Und sie sagte: "Nein, er ist ekelhaft, muffig und du bekommst ihn nicht. Und, er ist teuer!' Aber wir kauften ihn doch und ich habe ihn bis heute", lachte Kelly Osbourne.