Victoria Beckham

Kritik für Magermodels

Victoria Beckham bekam auf der Fashion Week in New York Familienunterstützung, geriet aber erneut in die Kritik wegen hagerer Teenager-Models auf dem Catwalk

Victoria Beckham: Kritik für Magermodels
Victoria Beckham im Lässig-Look mit flachen Sandalen.

Victoria Beckham im Lässig-Look mit flachen Sandalen.

, 42, überraschte auf der "New York Fashion Week" selber im Lässig-Look. Die Britin, eigentlich für ihren eleganten und piekfeinen Look bekannt, tauschte Kostüm und High-Heels nämlich gegen eine weitaus legerere Variante: In Baggy-Hose, flachen Sandalen und Oversize-Hemd präsentierte die Designerin am Sonntag (11. September) ihre neue Modekollektion.

Beckhams neue Lässigkeit spiegelte sich auch in den Entwürfen wieder. Vor den Augen zahlreicher Mode-Experten, darunter auch "Vogue"-Chefin , 66, zeigte die Britin locker geschnittene Kleider, Hosen und Hemden, oftmals aus glänzendem Samt, auf dem Laufsteg.

Erneute Magerkritik an der Auswahl der Models flammte auf

Doch nicht allen gefiel "Victoria Beckhams Spring Summer 2017 Show", die von extrem jungen, dünnen Models präsentiert wurde. Die Journalistin Sarah Vine klagte Victoria Beckham beispielsweise in ihrer Stilkritik auf "dailymail.co.uk" an, dass sie erneut dem Magerhype in der Präsentation verfallen sei. In einem Rundumschlag kritisierte sie, dass Victoria Beckham dem "Anorexia-Chic" huldige, indem sie durch das Styling auch noch Augenringe, dünnes Haar und extrem dünne Taillen im Umfang von Kindern hervortreten lasse und heroisiere.

Die Kleidung selber scheine auch nur an sehr dünnen Körpern zu funktionieren, für normal gebaute Frauen kämen die Satinstreifen über bauchfreien Outfits mit vielen Cut-outs gar nicht in Frage.

Thank u @pg_dmcasting! Amazing cast at #VBSS17 x vb #NYFW

A post shared by Victoria Beckham (@victoriabeckham) on

Fashion Week New York 2016

Star-Alarm und heiße Trends

Marc Jacobs - Fashionshow  Am letzten Tag der Fashion Week gab es noch einmal eine Mega-Show, die zum absoluten Highlight wurde. Was sie so spektakulär machte? Marc Jacobs hatte es geschafft, eine ganze Schar von Supermodels auf seinen Runway zu holen. Mit dabei: Adriana Lima.
Selbst die total ausgebuchte Gigi Hadid ließ es sich nicht nehmen, für Marc Jacobs über den Catwalk zu stolzieren.
Klar, dass da auch ihre beste Freundin, Kendall Jenner, nicht weit war.
... und natürlich ihre Schwester Bella Hadid.

160

Sarah Vine sparte nicht an Kritik. Doch sieht sie die Präsentation und die erneute "Haut-und-Knochen"-Verherrlichung zu düster? Eines der Models der Show, die 26-jährige Mica Arganaraz postete beispielsweise vor vier Wochen ein Foto von sich mit einer riesigen, gut belegten Pizza, die sie offenbar verspeisen wollte. Models mögen Essen, sollte das wohl heißen.

arrivederci

A post shared by Mica Argañaraz (@micarganaraz) on

Ehemann David und Sohn Brooklyn saßen in der Front Row

Hingucker gab es aber auch abseits des Runways. Denn Victoria Beckham bekam während ihrer Show in New York - wie immer - familiäre Unterstützung aus der ersten Reihe. Dort nahmen Ehemann David, 41, und Sohn Brooklyn, 17, neben Anna Wintour und ihrer Tochter Platz. Via Instagram teilten beide fleißig Bilder und Videos der Show und verkündeten, wie stolz sie auf ihre Mama beziehungsweise Frau seien. Wie schön wäre es gewesen, wenn bei der Präsentation der Körperaspekt nicht der Mode die Show gestohlen hätte.

Feeling loved this morning 🙏🏻 I love you @davidbeckham @brooklynbeckham X Kisses from NY 🇺🇸 VB #VBSS17 #NYFW

A post shared by Victoria Beckham (@victoriabeckham) on

Mehr zum Thema

Star-News der Woche