Oscar 2008

Oscar-Roben: Die Tops und Flops

Wer konnte in diesem Jahr auf dem roten Teppich glänzen und wer sollte seinen Stylisten besser feuern? Die Gala.de-Redaktion und die Gala.de-Leser haben die schönsten und die scheußlichsten Kleider gewählt

Kleiderwahl/ Rebecca Miller

Kleiderwahl/ Rebecca Miller

Top der Redaktion

Victoria Duffy, Samantha Harris und Helen Mirren auf dem roten Teppich

Glänzender Auftritt auf dem roten Teppich, findet die Redaktion: Victoria Duffy, Samantha Harris und Helen Mirren

Stilsicher wie immer präsentierte sich . Die 62-Jährige trug ein Kleid aus rotem Satin von Georges Chakra, das er eigens für sie angefertigt hatte. Besonderes Highlight: Die Ärmel wurden aus Swarovski-Kristallen hergestellt.

Auch Victoria Duffy kam in der angesagtesten Farbe des Abends: Rot. Das Kleid der Ehefrau von folgte noch weiteren Trends. Asymmetrisch geschnittene im Toga-Stil, die nur eine Schulter bedecken, wurden auf dem roten Teppich häufig gesichtet. Auch bodenlang, teils sogar mit kleiner Schleppe, wurde dieses Jahr von den Damen gerne getragen. Schade beim Auftritt von Victoria Duffy: Die Schauspielerin sah leider sehr ausgemergelt in ihrem ansonsten tollen Outfit aus.

Neben Rot war auch Schwarz eine der begehrten Farben. Die US-Fernsehmoderatorin Samantha Harris stach mit ihrer Kreation besonders hervor. Die dezenten Einblicke machten ihr ansonsten eher schlicht wirkendes Kleid zu einem absoluten Hingucker. Auch toll: Die asymmetrische und dreigeteilte Schulterführung.

Top der Leser

Leservote: Die schönsten Oscarroben an Keisha Whitaker, Helen Mirre, Jessica Alba

Leservote: Die schönsten Oscarroben an Keisha Whitaker, Helen Mirren, Jessica Alba

Flop der Redaktion

Kristin Chenoweth, Anne Jeffreys und Rebecca Miller

Nicht zum Nachahmen empfohlen, sagen wir: Kristin Chenoweth, Anne Jeffreys und Rebecca Miller

Es geht leider auch anders. Das stellte jedenfalls Rebecca Miller, die Frau an der Seite von Oscar-Gewinner Daniel Day-Lewis, unter Beweis. Ihr schwarzes Kleid von fiel vor allem durch die beiden roten Schleifen an den Schultern auf. Und die beiden überdimensional großen Broschen, die mehr nach Kinderspielzeug als nach Designerschmuck aussahen, machten die aus Samt und Tüll nicht unbedingt schöner. Zu allem Überfluss trug sie dazu noch schwarz-weiß gestreifte Schuhe.

Auch Anne Jeffreys wurde bei der Wahl ihres Kleides nicht gut beraten. Der Schnitt ähnelt einem Sack mit Schleppe und die Farben quietsch-rot und orange wirken viel zu knallig. Zudem hätte die Schauspielerin bei ihrem Schmuck auf das Motto "Weniger ist manchmal mehr" zurückgreifen sollen: Das riesige Collier und die großen Ohrringe wirken viel zu wuchtig.

Auffallen um jeden Preis wollte wohl . Ihr schwarzes Kleid von Armani Privé ist an einigen Stellen durchsichtig und wirkt zwischen ihren Kolleginnen auf dem Teppich zwar nicht günstig, aber billig.

Flop der Leser

Leservote: Die schlechtesten Kleider trugen Anne Jeffreys, die Begleiterin von Philip Seymour Hofman und Tilda Swinton

Leservote: Die schlechtesten Kleider trugen Anne Jeffreys, die Begleiterin von Philip Seymour Hofman und Tilda Swinton

Star-News der Woche