Nicole Richie
© Getty Images Nicole Richie

Nicole Richie Probleme mit der Oberweite

Seit der Geburt ihres zweiten Kindes findet Nicole Richie ihre Oberweite zu groß. Um nicht wie ein dummes Blondchen zu wirken, hat sie sich ihre Haare braun gefärbt

Nicole Richie hat Sorgen, um die sie wahrscheinlich viele Frauen beneiden: Sie findet ihre Oberweite zu groß. Seit der Geburt ihres zweiten Kindes ist die nämlich ziemlich angewachsen. Um nicht wie das stereotype dumme Blondchen zu wirken und schlauer auszusehen, entschied das Starlet sich deshalb, ihre Haare braun zu färben.

"Ich fand die Zunahme meiner Oberweite hart. Darum habe ich mein Haar brünett gefärbt. Ich war blond mit diesem großen Brustumfang und ich dachte: 'Nein, das ist nicht mein Look' ", erzählt die junge Mutter im Interview mit der britischen "Vogue".

Richie hatte im vergangenen September ihren Sohn Sparrow zur Welt gebracht. Zusammen mit ihrem Verlobten Joel Madden hat sie bereits Tochter Harlow (2). Das Muttersein konnte Nicole Richie aber erst beim zweiten Mal so richtig genießen: "Als ich Sparrow bekam, hatte ich das Gefühl, als ob ich mehr wisse, was ich tat".

aze