Philip-Treacy-Kreationen
© Getty Images Philip-Treacy-Kreationen

Modemacher Reine Kopfsache

Philip Treacy kreiert Hüte wie von einem anderen Stern - und nicht nur Stars wie Sarah Jessica Parker oder Victoria Beckham fliegen auf seine Kreationen. Auch die Royals schwören seit Jahren auf die Werke des "verrückten Hutmachers"

Höher, bunter, opulenter

- das scheint die Maxime des Londoner Star-Modisten Philip Treacy zu sein. Dabei setzt der 41-Jährige oftmals auf Elemente aus der Natur: Seidenschmetterlinge, opulente florale Arrangements und Federn zieren nicht nur die Köpfe der Londoner Society-Ladies sondern auch von Stars wie Sarah Jessica Parker oder Madonna. Der Hut ist wieder Trend-Accessoire und das nicht nur zum Pferderennen in Ascot.

Philip Treacy mit zweien seiner Modelle
© Getty ImagesPhilip Treacy mit zweien seiner Modelle

Erst kürzlich erschien Sarah Jessica Parker zur "Sex an the City"-Filmpremiere mit einer grasgrünen Wald-und-Wiesen-Kreation des Modisten - und stahl damit ihren Kolleginnen einmal mehr die Schau. Wer auf Philip Treacy setzt, zieht eben alle Blicke auf sich.

Die Karriere des gebürtigen Iren begann 1975, als Treacy seine Leidenschaft für filigrane Designs entdeckte: Der damals Achtjährige liebte es, sich Hochzeitsgesellschaften in seinem Heimatort Galway anzuschauen. Noch während seiner Schulzeit begann er in einer Handarbeitsgruppe zu nähen, 1985 ging er nach Dublin, um Mode zu studieren. Mit seiner Leidenschaft für Hüte war Philip Treacy dort allein - seine Kollegen interessierten sich mehr für Entwürfe aufwendiger Kleider und Abendroben.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2