Models mit Oberweite: Kate Upton und Emily Ratajkowski
© Getty Images, instagram.com/emrata Kate Upton und Emily Ratajkowski

Models mit Oberweite Kurven noch unerwünscht

Obwohl sie schlank und wunderschön sind, haben einige Models wie Kate Upton und Emily Rataijkowski es in der Modebranche nicht leicht. Ihre weiblichen Körper und üppigen Dekolletés sind manchen Designern ein Dorn im Auge - und die Aufträge bleiben aus. Dabei erfahren sie von Frauen weltweit großen Zuspruch

Jedes Jahr zur Winterzeit wird Männern und Frauen gleichermaßen von verführerischen Damen in sexy Dessous eingeheizt: Die "Victoria's Secret Fashion Show" ist seit langem eine echte Institution, und nur die schönsten Models der Welt dürfen an ihr teilnehmen. Sie alle sind gertenschlank, haben perfekte Haut und ein gewinnendes Lächeln. Und: Sie scheinen trotz ihrer schlanken Silhouette weibliche Kurven zu haben - ganz anders als so manches Haute-Couture-Model.

Wie sehr der Trend in den vergangenen Jahren hin zu superdürren, androgynen Models ging, ist allseits ersichtlich. Längst sind es nicht mehr die einstigen Traummaße 90-60-90, die über den Catwalk spazieren, sondern hagere, kränklich erscheinende Mädchen. Umso erfreulicher ist es daher, Schönheiten wie Kate Upton mit einer Körbchengröße von 75 C die neueste Mode präsentieren zu sehen. Die kurvige Amerikanerin war der Shooting-Star des vergangenen Jahres und wurde sowohl 2012 als auch 2013 das Cover-Girl der legendären "Sports Illustrated Swimsuit Issue".

Der Unterwäsche-Marke "Victoria's Secret" waren Kates Kurven jedoch nicht gut genug. Laut "stern.de" äußerte sich die Casting-Direktorin des Labels, Sophie Neophitou, im vergangenen Jahr, nicht an Upton interessiert zu sein. "Wir würden Upton niemals verwenden", soll die Stylistin gesagt haben. Im aktuellen Katalog 2013 sind jedoch Bilder der 21-Jährigen zu finden. Hat "Victoria's Secret" seinen Patzer eingesehen? Nun ja, nicht wirklich. Zwar scheinen die Verantwortlichen inzwischen ihr Potenzial erkannt zu haben, doch fand kein neues Shooting mit der Blondine statt. Die Aufnahmen stammen laut "New York Post" aus dem Jahr 2011 und wurden ohne eine erneute Absprache mit dem Model veröffentlicht. Kate, der Superstar - für "Victoria's Secret" ist sie offiziell noch immer nicht schön genug.

Models mit Oberweite: Kate Upton und Jourdan Dunn sind viel beschäftigte Models. Dennoch wurden ihnen aufgrund ihrer Oberweiten schon Jobmöglichkeiten verwehrt.
© Getty ImagesKate Upton und Jourdan Dunn sind viel beschäftigte Models. Dennoch wurden ihnen aufgrund ihrer Oberweiten schon Jobmöglichkeiten verwehrt.

Eine ähnliche Erfahrung musste Topmodel Jourdan Dunn im Sommer 2013 machen. Die Britin (Platz 28 im Ranking der erfolgreichsten Models von models.com) ist ein vielbeschäftigtes Runway-Model und Werbegesicht. Trotz ihrer Popularität und exotischen Schönheit wurde die 23-Jährige vom Modehaus Dior nicht für dessen Fashion-Show gebucht. Die unverständliche Begründung: ihre Brüste seien zu groß.

Models mit Oberweite: Da hilft nur noch Humor: Jourdan Dunn twitterte ihre kuriose Absage für die Dior-Modenschau. User und Öffentlichkeit reagierten entsetzt.
© twitter.com/missjourdandunnDa hilft nur noch Humor: Jourdan Dunn twitterte ihre kuriose Absage für die Dior-Modenschau. User und Öffentlichkeit reagierten entsetzt.

Publik wurde der Vorfall durch Dunn selbst: Das Model twitterte mit einem Augenzwinkern die Neuigkeit: "Ahahahahahaha ich wurde gerade von Dior wegen meiner Brüste abgelehntt! Ich liebe Mode". Am gleichen Tag folgte ein zweiter Post: "Normalerweise sagt man mir, dass ich abgelehnt werde, weil ich 'farbig' bin. Von daher ist ein Rauswurf wegen meiner Brüste etwas Neues:)". Jourdan Dunn nimmt's mit Humor - und ihr Erfolg beweist, dass nicht alle Designer auf flache Brüste setzen.

Models mit Oberweite: Sexy Schmollmund, Wespentaille und ein natürlicher, wohlgeformter Busen sind die Erkennungsmerkmale von Emily Rataijkowski.
© instagram.com/emrataSexy Schmollmund, Wespentaille und ein natürlicher, wohlgeformter Busen sind die Erkennungsmerkmale von Emily Rataijkowski.

Neue Unterstützung bekommt die Liga der Kurven-Stars von Emily Ratajkowski. Die 21-Jährige ist der heimliche Star im Musikvideo "Blurred Lines" von Robin Thicke und Pharrell Williams . Nur mit einem hautfarbenen Slip und Schuhen bekleidet, flirtet und tanzt sie im Clip ausgelassen mit den beiden Sängern.

Unübersehbar: Ihre wunderschönen, natürlichen Brüste. Emily wurde inzwischen bereits vom Männermagazin "GQ" abgelichtet und hofft auf eine große Karriere. Verdient hätte sie sie mit dieser beneidenswerten Figur allemal.

Die anhaltende Diskussion um ein Mindestgewicht für Models erhält durch den Erfolg kurvigerer Schönheiten, aber auch durch die öffentliche Anprangerung der Designerlabels neuen Wind. Es bleibt zu hoffen, dass die Modeschöpfer endlich selbst einsehen, wie begehrenswert weibliche Silhouetten sind - und Models wie Kate Upton, Jourdan Dunn und Emily Rataijkowsi ihre Mode präsentieren lassen.

newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild