Apart
© PR Apart

Modelabel Apart Stil ist alterslos

Stars jeden Alters stehen Pate für die Kollektion des Modelabels "Apart". In der aktuellen Saison gibt es Kleider im Stil von Angelina Jolie und Sharon Stone

Eine Frage hat Tanja Lübbers aus ihrem Wortschatz gestrichen: "Bist du nicht zu alt dafür?" Sie teilt ihre Kollektion nicht mehr nach "Jung" oder "Alt" ein, sondern unterscheidet zwischen Stilgruppen. Mit diesem Konzept ist "Apart" erfolgreich. Gestartet als klassischer Kataloganbieter, ist das Unternehmen nun auch im Internet unter "www.apart-fashion.de" präsent. In Hamburg gibt es sogar einen eigenen Shop. Weitere werden folgen.

Tanja Lübbers ist die Chefdesignerin der Marke Apart
© PRTanja Lübbers ist die Chefdesignerin der Marke "Apart"

Gala: Frau Lübbers, "Apart" unterteilt Mode in Stilgruppen. Welcher Typ sind Sie?

Ich bin der sportlich-elegante Typ mit einem Touch Fashion-Victim.

Gala: Und welcher Typ wären Sie gern?

Angelina Jolie. Nur leider sehe ich ihr überhaupt nicht ähnlich, was bei meinen blonden Haaren anfängt. Aber das ist ja typisch Frau, dass wir das toll finden, was wir nicht haben.

Gala: Was unterscheidet den Jolie-Typ von Madonna?

Jolie ist die zeitlose Schönheit, die irgendwann die Nachfolge von Jackie O. antritt. Madonna zeigt, dass man im fortgeschrittenen Alter jugendlich und hip sein kann, ohne peinlich zu wirken. Ich liebe beide.

Gala: Genau darauf basiert Ihr Konzept. Warum hat sich "Apart" entschieden, seine Kunden nicht nach Alter, sondern nach Typen zu kategorisieren?

Eine Frau kauft Mode nicht nach ihrem Alter ein, sondern nach ihrem persönlichen Stil. Je nach Alter kombiniert sie vielleicht etwas anderes. Daher haben mein Designteam und ich moderne Stil-Ikonen ausgesucht, an denen wir die Kollektion ausrichten. Dazu gehören Angelina Jolie, Liz Hurley, Sharon Stone und Catherine Deneuve. Jede Altersklasse ist vorhanden. Aber eines vereint alle diese Frauen: ihr anspruchsvoller Stil in jeder Lebenslage.

Die erste Apart-Filiale öffnet in diesen Tagen in Hamburg
© PRDie erste "Apart"-Filiale in Hamburg