Modelabel "Rodarte"

Newcomer auf Erfolgskurs

Die Geschwister Laura und Kate Mulleavy sind mit ihrem Label "Rodarte" die begehrtesten Designer Hollywoods. Im November gewann das Duo den mit 100.000 Euro dotierten "Swiss Textile Award"

Rodarte-Newcomer auf Erfolgskurs

Rodarte-Newcomer auf Erfolgskurs

Sie sind gerade mal drei Jahre im Geschäft

und schon die begehrtesten Designer Hollywoods. Löchrige Strumpfhosen, prächtige Spitzenkleider und silberne Nieten-High-Heels von Rodarte sind Promis Lieblinge: Stars wie Keira Knightley, Gwyneth Paltrow, Cate Blanchett und Kirsten Dunst tragen ihre Kleider.

Die Modeschwestern Kate und Laura Mulleavy sind in sämtlichen namhaften Fashion-Magazinen mit ihrer Arbeit vertreten, die größten Modehäuser ordern ihre Kollektionen. Im Sommer nahmen sie den Nachwuchspreis des Council of Fashion Designers of America (CFDA) für ihre herausragende Damen-Kollektion mit nach Hause. Im November gewann das Schwestern-Duo aus Pasadena den mit 100.000 Euro dotierten Swiss Textile Award. In Deutschland verkauft "The Corner" in Berlin die Kollektionen bereits.

Fashion-Portrait

Modelabel "Rodarte"

Ein prägnanter Look der kommenden Herbst/Winter-Kollektion
Das Make-up von den Mac-Profis unterstrich den Style perfekt
Die "Stachelschuhe" von Louboutin waren der Hingucker schlechthin
Die Farben Nude, Rosa, Rot und Schwarz dominierten die Kollektion

16

Rodarteschwestern_220

Laura und Kate Mulleavy zeigen sich selbst immer eher klassisch angezogen: Schwarz, Jeans und Turnschuhe

Steile Karriere: Kate und Laura Mulleavy sind mit ihrem Label "Rodarte" (Geburtsname ihrer Mutter) schon nach drei Jahren zwei absolute Lieblinge der Fashion-Szene.

Sie studierten beide an der University of California. Allerdings nicht Mode, Kate (28) studierte Kunstgeschichte und Laura (26) Englische Literatur. Zu dieser Zeit teilten sich beide ein Zimmer im elterlichen Haus im Pasadena, Kalifornien, und verschickten von dort aus liebevoll gearbeitete Papierpuppen mit sieben Kleidern und drei Mänteln als Lookbooks.

Ihren ersten großen Fan hatten sie sofort gefunden - und zwar in keiner Geringeren als Anna Wintour, Chefredakteurin der amerikanischen "Vogue": "Eure Kollektion ist sehr persönlich. Bleibt dabei!"

Im Jahr 2005 zeigten sie dann das erste Mal ihre Arbeiten auf der New Yorker Fashion Week. Die wichtigsten Modezeitschriften und Einkäufer folgten ihrer Einladung und sahen sich begeistert ihre Show an.

Tüll, Mohair und Punk-Attitüde

Die Kollektion für die Herbst/Winter-Saison 2008 wurde im Februar vor einem erlesenen Publikum gezeigt. Anna Wintour, Carine Roitfeld, Jefferson Hack, Vincent Gallo, Ryan Adams - sie alle saßen in der ersten Reihe und erwarteten gespannt die neuen Looks. It-Models wie Agyness Deyn oder Irina Lazareanu präsentierten den Look und schwebten mit gerafftem Tüll, verfilztem Mohair, zerfetzten Strumpfhosen und stacheligen Louboutins über den Laufsteg. Die extrahohen High-Heels mit den berühmten roten Sohlen wurden extra für Rodarte angefertigt.

Rodarte Backstage

Rodarte Backstage

Mix aus hart und zart

"Diese Saison zogen wir unsere Inspiration aus einer Nebeneinanderstellung von japanischen Horrorfilmen und Alice im Wunderland. Wir wollten einen Look kreieren, der ein Schulmädchen zeigt, das auf Messers Schneide, nah am Rande einer Katastrophe, steht. Aber eben auf eine ganz spezielle fantastische Art und Weise. Der graphische Look vermittelt beide Aspekte – die Verwundbarkeit und Toughness. Tüll und verfilzter Mohair umhüllen den Körper und lassen dabei ebenfalls ihre Gegensätze spielen."

Star-News der Woche

Gala entdecken