Katie Holmes - Speedy Bag
© Action Press Katie Holmes - Speedy Bag

Louis Vuitton Die Kunst der Verwandlung

Marc Jacobs hat die berühmte Speedy Bag jetzt neu erfunden

Am letzten Tag der Pariser Modewoche

wartete die Branche mal wieder gespannt auf die Show von Marc Jacobs für Louis Vuitton. Vor allem wollte man wissen, welche neuen Handtaschen der Kreativdirektor entworfen hatte. Schließlich sind sie es, die jede Saison aufs Neue eine weltweite Hysterie auslösen. Doch diesmal gab es eine Überraschung: Louis Vuitton wird im Herbst mit einem einzigen Handtaschenmodell auskommen, der "Speedy". Jener Ikone also, die vor rund 80 Jahren erstmals lanciert wurde.

Laetitia Casta präsentierte bei der Fashion-Show von Louis Vuitton in Paris das exklusive Kroko-Modell.
© WireImage.comLaetitia Casta präsentierte bei der Fashion-Show von Louis Vuitton in Paris das exklusive Kroko-Modell.

Der Grund liegt auf der Hand: Die Zeiten der schrillen It-Bags sind vorbei, Quiet-Bags werden von Kundinnen aber offenbar als zu langweilig empfunden. Marc Jacobs entwarf daher "Speedys" in unterschiedlichsten Varianten. "Ich glaube, dass der Moment gekommen ist, sich auf Dinge zu konzentrieren, die bleiben", so der Designer. Eines ist ihm in jedem Fall gelungen: Für die aufgepimpten Klassiker gibt es genauso lange Wartelisten wie einst für die It-Bags.

Hintergrund: Historie einer Handtasche
In den Dreißigerjahren lancierte Louis Vuitton sein Handtaschenmodell "Speedy", das bis heute auch unverändert angeboten wird. Der Klassiker aus wachsbeschichtetem Canvas feiert seit einigen Jahren ein Comeback. Wellenartig breitet es sich von Asien (jeder dritte Japaner besitzt ein Vuitton-Produkt) über die USA nach Europa aus.

Marcus Luft